Martin
Watchtower of Turkey | Was is hier eigentlich los?
Home > Kultur > Travel > Watchtower of Turkey

Watchtower of Turkey

Watchtower of Turkey | Travel | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Nimmt man mal Erdogan und die ganzen anderen Konfliktparteien aus der raus, ist das eigentlich ein ganz wunderbares Land mit wunderbaren Menschen und einer beeindruckenden Kultur. Wobei vermutlich nahezu jede Kultur zunächst beeindruckend ist, wenn man sie nicht kennt.

Ich jedenfalls denk gern hin und wieder an unseren Türkei-Urlaub zurück, der schon wieder so lange her ist, dass ich gar nicht mehr weiß, wie viele Jahre es sind. Ob es nun die klimatische Umstellung war, die wir total unterschätzt und die ersten Tage wirklich drunter gelitten haben oder einfach die Mischung aus Natur und Urbanität, die sich an mancher Stelle die Klinke in die Hand gegeben haben. Dachten wir am ersten Tag noch „Oh Scheiße und hier hängen wir jetzt die nächsten Tage fest“ – Kulturschock halt – war es dann doch recht traurig, als wir wieder die Heimreise antreten mussten.

Vielleicht muss man die Türkei aber auch einfach nur mal selbst erleben um das verstehen zu können. Leonardo Dalessandri war vor einigen Jahren in der Türkei und hat innerhalb von 20 Tagen 3.500 Kilometer zurückgelegt und dabei natürlich jede Menge Eindrücke für die digitale Ewigkeit festgehalten. Hier und da ist mir das ein bisschen zu turbulent, aber vielleicht ist auch das genau die Türkei – ab und an einfach hektisch, aber eben auch sehr schön:

Over than 3500 km traveled in 20 days, capturing landscapes from the bluish tones of Pamukkale to the warm ones of Cappadocia, the all passing by a great variation of colors, lights and weathers through six other cities.

I’ve crossed Cappadocia, Pamukkale, Ephesus, Istanbul, Konya; and tasted baklava, kunefe, doner, the turkish tea; and got the chance to meet the soul of Turkey, its people.. and got their smiles and their hospitality.

This is Turkey lived by me from north to south, and I hope you enjoy it :)

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions