Martin
Wie ein 1.000-Kopfhörer hergestellt wird | Was is hier eigentlich los?
Home > Gadgets & Technik > Gadgets > Wie ein 1.000-Kopfhörer hergestellt wird

Wie ein 1.000-Kopfhörer hergestellt wird

Wie ein 1.000-Kopfhörer hergestellt wird | Gadgets | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Alle paar Jahre bekomm ich immer mal wieder einen Rappel und finde, dass ich mal neue Kopfhörer brauch. Wenn dann zufällig die Alten auch noch kaputt gehen, umso besser – dann brauch ich wenigstens kein schlechtes Gewissen haben. Aber mittlerweile bin ich soweit gekommen, dass ich bei Kopfhörern und Musikgenuss im allgemeinen keine Kompromisse eingehen möchte: der Klang muss gut sein, die Dinger dürfen auch nach längerem Tragen nicht drücken und auch beim Gewicht ist weniger mehr.

Somit wundert es auch nicht, dass in diversen Schubladen mittlerweile allerhand Kopfhörer liegen, seien es nun die Beats Solo oder auch die Sennheiser Ultimate XL. Alles gute Hörer, keine Frage – aber der Bose QuietComfort 35 mit seinem unglaublichen Noise Cancelling ist für mich bisher unschlagbar.

So oder so, rückblickend ist da einiges an Geld ins Land geflossen, bis ich endlich den perfekten Kopfhörer hatte. Aber es geht sogar noch teurer, denn der Fostex TH900 kostet mal eben über 1.000€. Immerhin weiß man da nach dem Kauf, dass noch echte Handwerksarbeit drin steckt – und vielleicht klingt er ja auch supermegafantastisch:

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. Blogbox-Kurios (@BBKurios)

  2. WIHEL ?? (@wihelde)