Martin Mastodon
Wie man jeden Käse „richtig“ schneidet - Was is hier eigentlich los Wie man jeden Käse „richtig“ schneidet - Was is hier eigentlich los

Wie man jeden Käse „richtig“ schneidet

Wie man jeden Käse „richtig“ schneidet | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Im Grunde ist ja eigentlich etwas sehr Ekliges: Alte Milch, die einfach nur ewig lange rumliegt. Ich weiß natürlich, dass da noch ein bisschen mehr dazu gehört, aber so runtergebrochen … sollten wir eigentlich gar nicht essen. Wir sollten ja aber auch keine Kuhmilch trinken, weil die vor allem für frisch hergestellte neue Kühe gedacht ist und wenn man sich auch damit mal etwas genauer beschäftigt … auch das ist eigentlich sehr eklig.

Aber wir sind eben auch die, die mehr Angst davor haben, dass Milchalternativen nach Milch klingen und überhaupt sollte man sich am besten gar nicht darüber Gedanken machen, wie etwas hergestellt wird, weil einem sonst sämtlicher Appetit vergeht (oder vielleicht gerade deswegen doch?)

Jedenfalls ist die liebe hier Zuhause dennoch sehr groß und gerade Line hat sich da zu einem Monster entwickelt, die nicht davor zurückschreckt, Produkte in den Kühlschrank zu platzieren, die einem Gas-Angriff gleichen. Und die dann entsprechend auch sehr schnell und erbarmungslos ihre „Kraft“ in der gesamten Küche verteilen.

Ich bin zum Glück noch weit entfernt von diesem Stadium, wenn man mal von Obatzter absieht. Dafür hab ich mich aber davon anstecken lassen, dass guter auch mal ein bisschen mehr kosten darf und man dafür auch einfach mal direkt aus Holland bestellen kann – haben wir zwar bisher nur zwei Mal gemacht, aber es werden definitiv noch einige Male kommen.

Was dabei allerdings immer nervt: Das Auspacken und „Schneiden“ wobei wir immer eher gehobelt haben, was definitiv richtig war, wie das nachfolgende Video zeigt. Überraschend dennoch, wie viele Arten Möglichkeiten es gibt, irgendwie zu portionieren:

Alright, alright, settle down – I see you two laughing back there. Let’s come to attention, sharpen our knives, and act like adults because today we’re learning how to cut every cheese. Join Anne Saxelby, founder and co-owner of Saxelby Cheesemongers, for a crash course on how to impress your entourage with any fromage. From the firm and tangy to the creamy and salty, Anne lays out the best tools and techniques for serving nearly any cheese you could think of.

Wie man jeden Käse „richtig“ schneidet | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvZlRnbTM2eTg4NGM/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Am allerwichtigsten dabei ist aber auch: Eigentlich ist scheiß egal, wie man seinen schneidet, es gibt eigentlich kein „Richtig“ und „Falsch“, nur ein „Funktioniert“ oder „Funktioniert nicht“. Wie bei Sushi – ein Haufen Regeln und am Ende geht es nur darum, dass man Spaß und Genuss dabei hat.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

WEG MIT
§219a!