Ziemlich weird: Der Speaking-Simulator | Was is hier eigentlich los
Ziemlich weird: Der Speaking-Simulator | Was is hier eigentlich los

Ziemlich weird: Der Speaking-Simulator

Ziemlich weird: Der Speaking-Simulator | Games | Was is hier eigentlich los?

Gerade noch davon gesprochen, dass ich besonders die nicht ganz so mainstreamigen Simulatoren sehr zu schätzen weiß, bei denen man nicht irgendeinem Zeit- oder wirtschaftlichen Druck ausgeliefert ist – einfach so vor sich hindaddeln ist ab einem gewissen Alter einfach nicht zu unterschätzen.

Definitiv nicht mainstreamig ist auch der Speaking-Simulator – weird scheint mir aber gerade mehr als treffend zu sein. Denn beim Speaking-Simulator macht man das, was wir schon auf diversen Webseiten immer mal wieder durch das Setzen eines Häkchens und das Finden von Ampeln oder Brücken tun müssen: Beweisen, dass man kein ist.

Nur eben nicht durch Anklicken von Kästchen oder Bildchen, sondern durch einfaches Sprechen, wobei „einfach“ hier überhaupt nicht zutrifft, weil wir Zunge und Mund einzeln und korrekt steuern müssen, sodass sich die gewünschten Laute formen.

Und so umständlich ich das beschrieben hab, so umständlich scheint sich das am Ende auch zu spielen:

Du hast ein vages Verständnis von menschlicher Interaktion? Dann ist das genau das richtige Spiel für dich!
Deine Mission ist einfach: Infiltriere eine Welt extrem gutgläubiger , sprich mit ihnen und überzeuge sie davon, dass du definitiv kein bist.

Die ekelhafte Kunst der menschlichen Sprache ist uns ein Rätsel. Irgendwie scheinen durch wahllose Bewegungen einer feuchten Zunge und das Bewegen von Lippen Wörter zu entstehen.

Aber wie ist das möglich? Wir wissen es nicht. Aber in dieser Simulation wirst du das schnell lernen müssen, wenn du nicht willst, dass dein Gesicht explodiert.

Aber Vorsicht: Wenn du Fehler machst, überlädt sich dein System, woraufhin deine KI gezwungen ist, Druck abzulassen, indem sie eine der vielen Gesichtsexplosionen und mechanischen Fehler auslöst. Tut mir leid, aber bei der aktuellen Wirtschaftslage mussten wir bei deinen Sicherheitsvorkehrungen ein wenig einsparen.

Während du deine Technologie aufwertest, musst du lernen, bei etwas Fröhlichem zu lachen und bei etwas Traurigem finster zu schauen. Augenkontakt ist ebenfalls wichtig, da es verdächtig vorkommt, wenn du ihnen mit breitem Grinsen in die Augen starrst, während sie dir eine tragische Geschichte erzählen.

Ziemlich weird: Der Speaking-Simulator | Games | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Idee ist absolut großartig, aber ich befürchte, in mindestens gleiche Höhen kann auch das Frustlevel steigen … Wer es gern ausprobieren will, schaut einfach hier vorbei.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!