Alberto Olmedo schneidet Haare mit Schwert und Feuer

Alberto Olmedo schneidet Haare mit Schwert und Feuer

Hab ich doch letztens von einem Typen gehört, dass er beim Friseur pro Haarschnitt an die 100 € latzt. Das muss man sich mal vorstellen: bisschen Waschen und Schneiden und zack – sind 100 Scheine weg. Als Mann. Das doch nicht normal.

Natürlich entscheidet ein Friseur über Leben und Tod – kaum auszudenken, wie es sein muss, wenn der Haarschnittmeister die eigene Frisur versaut, sodass gesellschaftlicher Status und Anerkennung von jetzt auf gleich flöten gehen. Aber dafür dennoch so viel Geld bezahlen? Puh …

Anders sieht es natürlich aus, wenn Alberto Olmedo Hand an Haare anlegt. Das hat schon fast nichts mehr mit einem gewöhnlichen Haarschnitt zu tun, das ist fast schon Kunst. Denn Olmedo schneidet die Haare nicht wie die meisten Friseure, sondern nutzt Schwerter und auch Feuer:

Swords, rings, fire… Alberto Olmedo has a unique method of cutting hair in his Madrid shop.

Sicher nicht ganz ungefährlich, aber so lang das Ergebnis stimmt natürlich eine coole Nummer.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich