Martin
Beckett feat. Claire Ridgely - Butterflies | Was is hier eigentlich los?
Home > Entertainment > Musik > Beckett feat. Claire Ridgely – Butterflies

Beckett feat. Claire Ridgely – Butterflies

Beckett feat. Claire Ridgely - Butterflies | Musik | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Warme Retro-Synthies, treibende Disco-Beats und ein astreiner Achtziger-Vibe. Keine Frage: Mit Butterflies liefert Beckett den perfekten Soundtrack für den Spätsommer. Unterstützung bekommt der Produzent dabei von der Kanadierin Claire Ridgely, die schon mit Veröffentlichungen auf dem Kultlabel Kitsuné und dem YouTube-Videoblog Majestic Casual international von sich reden gemacht hat.

Die verträumten Vocals der Sängerin aus Montreal harmonieren gekonnt mit Becketts handgemachter Glam-Pop-Hymne unter deren Oberfläche immer wieder waschechter Vintage-Soul mit einer nostalgischen Note hervorblitzt.

Mit Butterflies beweist Beckett, dass es ihm mit seiner Musik wie keinem zweiten gelingt, Genregrenzen zu sprengen. Spielerisch kreuzt er zeitgemäßen Sound mit retromanischen Elementen, vermengt Digitales und Analoges zu einem ganz eigenen Soundentwurf, der seinesgleichen sucht. Darüberhinaus gelingt Beckett aber noch etwas anderes:

Er tritt ganz in den Hintergrund und übernimmt die ursprüngliche Rolle des Produzenten. Während seine Featuregäste vorne stehen und scheinen, sitzt er an den Reglern und liefert ihnen von dort aus die perfekten, auf sie zugeschnittene Musik:

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Alina Timm hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.