Cascadeur - Young - Was is hier eigentlich los

Cascadeur – Young

Cascadeur – Young Musik

Cascadeur - Young | Musik | Was is hier eigentlich los?

Nach einer zehnjährigen Karriere, drei Alben und einer Vielzahl von Soundtracks für Kino-, Serien- und Fernsehproduktionen ist der in Metz lebende Franzose Cascadeur zurück. Geisterhaft und hypnotisch nennt er sein viertes Album Revenant (franz. “Geist”, “Gespenst”) und spielt damit auf die Motive an, die bei ihm wiederkehrend sind.

Doch auch ist Revenant ein Comeback Album. Zum einen ist da die Rückkehr aus einem rund vierjährigen Rückzug aus dem öffentlichen Pop-Leben als Cascadeur. Zum anderen es ist eine Rückkehr zur französischen Sprache. Denn mit Ausnahme des 2014er Duetts Collector mit der Singer/Songwriter-Legende Christophe sang Cascadeur zuletzt in seiner Jugend in seiner Muttersprache. Auf Revenant jedoch ist fast der Hälfte der Tracks auf Französisch eingesungen. Für ihn eine Herausforderung, ein Entblößen und ein Upgrade.

Für einige deutsche Ohren dürfte diese Rückkehr ironischerweise eine Neuankunft bedeuten.

Denn der stets als Retro-Stuntman vermummt auftretende Cascadeur, bürgerlich Alexandre Longo, wagt mit Revenant erstmals auch den Schritt ins Nachbarland. Lediglich in der Netflix-Hitserie Lupin begegnete er bereits einem internationalen Publikum. Für dessen Soundtrack steuerte er 2020 die Klavierballade Meaning bei, mit der er in den weltweiten Shazam-Charts prompt auf #80 landete. Mit weltweit rund 33 Millionen Streams der Songs seiner bisherigen Alben ist Cascadeur aber ohnehin kein Leichtgewicht.

Cascadeur - Young | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

2 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"