Martin
Der Poop-Song - Ein Beitrag, in dem das Wort "kacken" gar nicht oft genug vorkommt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Der Poop-Song – Ein Beitrag, in dem das Wort „kacken“ gar nicht oft genug vorkommt

Eines der großen Geheimnisse – und da brauchen wir uns gar nichts vormachen – ist doch nach wie vor: kacken. Ja, viele werden jetzt wieder mit den Augen rollen und denken „Alter, du kannst doch nicht „kacken“ schreiben, das Niveau“. Nachdem Leverkusen gegen Barca nicht den Hauch eines Stiches gesehen hat, wir nach Köhler voll in die Wulff-e gegriffen haben und ich fürs Bloggen mit Eis belohnt werden soll (dazu später mehr … es ist traurig!), kann ich hier auch vom Kacken schreiben. Schließlich leben wir in einer Welt mit viel zu vielen Kommunikationsproblemen, in der es endlich mal jemand vormacht, wie man unmissverständlich miteinander redet und die Sachen auf den Punkt bringt.

Niveaulimbo hin oder her, Kacken ist unglaublich faszinierend und sollte definitiv in der Gesellschaft und auch Wissenschaft eine viel bedeutendere Rolle bekommen. Zumindest weiß ich seit Maiks letztem Post, dass die Wissenschaft auf dem Vormarsch ist – und finde das alles nur noch viel spannender.

Es soll aber tatsächlich Leute geben, die vom Kacken so gar keine Ahnung haben. Zum Beispiel Frauen. In meinem Weltbild – und das wurde auch von Line zu 100% so bestätigt – kacken Frauen nicht. Können die nicht, denen fehlt da so ein Enzym, wie gesagt, die Wissenschaft muss da endlich mal vorwärts kommen. Für diese Leute hab ich da mal was gemacht. Ich nahm mir eine Hand voll wildfremder Kinder, bin auf dem Klo mal in mich gegangen und habe ein Lied aus dem Ärmel geschüttelt, dass diesen ganzen Vorgang des … Absonderns (ihr seht – man muss einfach kacken schreiben, das klingt sonst alles nicht mehr glaubwürdig) relativ kindgerecht erklärt:

Bei Fragen fragen.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. Mr. Moody