Martin
Der tödlichste Killer der Welt – Der Batkeriophage | Was is hier eigentlich los

Der tödlichste Killer der Welt – Der Batkeriophage

Der tödlichste Killer der Welt – Der Batkeriophage | Was gelernt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Denkt man an gefährliche Tiere, denkt man eigentlich automatisch immer an irgendwelche Raubtiere. Löwen, Tiger, Krokodile, der +übliche Kram. Ist man ein bisschen schlauer, können einem auch noch Schlangen und irgendwelche Krabbelviecher in den Sinn kommen. Skorpione sollen ja auch nicht ganz ohne sein.

So richtig schlaue Menschen denken aber noch eine ganze Ecke kleiner, nämlich an Bakterien und Viren. Sieht man nicht, können aber richtige Arschlöcher sein, gerade weil sie so klein sind. Aber es gibt Zeug, dass ist noch wesentlich gefährlicher als ein Bakterium – und viel mehr noch sind wir Menschen sogar dazu übergegangen (oder kurz davor), uns den Mist auch noch ganz bewusst in den Körper zu jagen.

Worum es genau geht und dass das absurder klingt, als es ist (oder vielleicht doch einfach eine der bescheuertsten Ideen der Menschheit) erklären mal wieder die Jungs und Mädels von Kurzgesagt. Liebevoll und leicht verständlich animiert – ersetzt gekonnt so manche Schulstunde:

Schon seit Milliarden von Jahren wütet ein brutaler Krieg, dem jeden Tag Billionen zum Opfer fallen – und wir bemerken es nicht einmal. Dieser Krieg wird geführt vom effektivste Killer der Welt: dem Bakteriophagen.

So ganz geheuer ist mir das auch nach dem Video nicht.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. RAIMUND ANGRICK hat diesen Beitrag auf plus.google.com geliked.