Die Ballwurfmaschine von Fynn Kliemann

Die Ballwurfmaschine von Fynn Kliemann

Na was ist da denn los? Vor etwas mehr als einer Woche hatten wir doch noch im Video mehr oder weniger außer Gefecht gesetzt – eine Stimmband-OP zwang den guten zu Schweigen oder zumindest auf technische Hilfsmittel zu setzen und ein bisschen auf Stephen Hawking zu machen. Zwei Wochen schweigen war eigentlich angesagt.

Aber nun, nach eben etwas mehr als einer Woche kommt schon das nächste Video mit dem nächsten Gadget. Findige Youtube-Gucker würden nun behaupten, dass Kliemann das Video (oder eben das von letzter Woche) vorgedreht hätte – ich weigere mich, diesem Frevel zu folgen und glaube viel mehr an eine göttliche Wunderheilung. Alles andere wär ja auch Quatsch.

Nun baut Kliemann also eine Ballwurfmaschine, denn auch er weiß: es reicht vollkommen aus, wenn der Typ mit dem Schläger nichts auf die Kette bekommt, da braucht es nicht noch einen talentfreien Werfer. Also Motorrad geschnappt, Aufhängung zusammengezimmert und ab dafür.

Dabei fällt nicht nur auf, dass Fynn Kliemann nicht nur der weltbeste, deutsche Heimwerkerkönig ist, sondern auch ein Paradebeispiel eines Optimisten, dem nicht mal der Tag versaut wird, wenn aus übermütiger Ungeduld die ganze Konstruktion wieder zusammenbricht. Schließlich ist das ja so, wie wenn dir jemand ein zweites Mal einen Lutscher schenkt:

Hätter nur mal eher was gesagt, dann hätt ich ihm auch sagen können, das lange Ärmel beim Schweißen viel mehr Spaß machen. Auch ein Fynn Kliemann lernt eben dazu.

Der man hat trotzdem ’ne Menge Ahnung, sieht man am besten hier:

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich