Die größte Pfeife der Welt: Sean Lomax - Was is hier eigentlich los

Die größte Pfeife der Welt: Sean Lomax

Die größte Pfeife der Welt: Sean Lomax | Menschen | Was is hier eigentlich los?

Als Pfeife bezeichnet zu werden, ist jetzt nicht unbedingt ein Kompliment, dass man gern erhalten möchte, suggeriert es schließlich doch, dass man nichts kann, außer vielleicht heiße Luft zu produzieren. Wobei, nicht mal das – zumindest sind meine Pfeif-Versuche immer recht kalt gewesen.

Ich kann aber auch nicht sonderlich gut pfeifen, zumindest nicht im klassischen Sinne mit gespitzten Lippen und einfachem Luft-Durchblasen. Stattdessen bin ich mehr der Zischer, was in den meisten Fällen okay klappt, aber nur an besonders guten Tagen krieg ich das auch einigermaßen laut hin.

Die deutlich bessere Pfeife ist da schon Sean Lomax und das mein ich in der positivsten Form, die man sich überhaupt vorstellen kann, denn Lomax ist Internationaler Champion im Pfeifen. Die weltbeste Pfeife im offiziellen Sinne quasi.

Und genau der hat sich mit Wired zusammengesetzt und ein bisschen über seine besondere Fähigkeit und sein Leben geplaudert:

International Grand Champion Sean Lomax loves whistling more than most. Watch him break down how he achieves his show-stopping performances.

Die größte Pfeife der Welt: Sean Lomax | Menschen | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Da wird selbst Roger Whittaker ein bisschen neidisch.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

3 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. LangweileDich.net 🥱 hat dieser Beitrag auf twitter.com geliked.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"