Die Oscar-Verleihung 1993 - Was is hier eigentlich los

Die Oscar-Verleihung 1993

Die Oscar-Verleihung 1993 Kino/TV

Die Oscar-Verleihung 1993 | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Ach komm, fangen wir so an, wie wohl jeder anfangen würde: 1993 klingt so, als wäre das gerade mal irgendwas um die 10, vielleicht sogar 15 Jahre her, oder? Ist es leider nicht, denn ganze 29 Jahre liegen mittlerweile zum aktuellen Jahr dazwischen und mindestens für mich fühlt sich das maximal absurd an.

Ich hab auch keine Erklärung, warum das Video vor ein paar Tagen eine kleine Runde durchs Netz gedreht hat, denn die wurden schon vor einer Weile verliehen bzw. ist die nächste Verleihung noch ein gutes Stück weit weg und auch sonst gibt es eigentlich keinen expliziten Anlass, noch mal auf das Jahr 93 zu schauen.

Aber es passt ganz gut zu einer Situation, die ich am Wochenende mal wieder hatte. Wie sich das gehört, haben natürlich auch wir diverse Streamingdienste abonniert, weil man sich ja sonst entscheiden und bewusst auf diverse Filme und Serien verzichten müsste – wir sind da genauso ein Opfer der Fragmentierung des Streaming-Marktes. Wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht und diese ganze Nummer mit Rechten und Lizenzen schon vor Jahren außer Kontrolle geraten ist …

Jedenfalls saß ich also wieder vor Netflix, Prime und Disney+ und hab etwas gesucht, das ich noch nicht gesehen hab, das aber auch nicht zu viel Aufmerksamkeit fordert und … hab nach 1 Stunde noch immer nichts gefunden. Und das muss man sich mal vorstellen, da hat man schon eine riesige Auswahl an Serien und Filmen und findet trotzdem nichts. Ganz böse Zungen würden jetzt noch direkte Parallelen zu anderen Bereichen der Gesellschaft ziehen …

Und dann schaut man sich das Video der Oscar-Verleihung von 1993 an, sieht all die Stars, die da noch richtig abgeliefert haben und wird ein bisschen traurig, weil gefühlt früher alles besser war …

Die Oscar-Verleihung 1993 | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Immerhin sieht man so auch mal, wer schon sehr lange keine (guten) Filme mehr gemacht hat. Und das tatsächlich mal mehr Haare hatte.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

3 Kommentare

Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"