Ein virtueller Spaziergang durch Teheran - Was is hier eigentlich los Ein virtueller Spaziergang durch Teheran - Was is hier eigentlich los

Ein virtueller Spaziergang durch Teheran

Ein virtueller Spaziergang durch Teheran | Travel | Was is hier eigentlich los?

Vorgestern war es mal wieder so weit, ich hatte seit langem mal wieder so einen richtigen Blähbauch. Klar, nichts was man wirklich feiern wollen würde, aber ich hab mir schon ein bisschen Sorgen gemacht, denn normalerweise hätte ich den viel früher erwartet. Denn ich war bekanntermaßen bei meinen Eltern und da gibt es dann eben doch anderes Essen im Vergleich zu dem, was Line so zaubert.

Denn das Gesetz will, dass es bei allen Eltern immer so richtige Hausmannskost gibt. Wenn man so will, könnte man auch sagen: Während Line quasi ein kulinarisches Streichkonzert veranstaltet, wird bei meinen Eltern mit der sättigenden Bazooka geschossen. Und da kommen dann Bulldozer raus, die direkt in den Magen katapultiert werden. Nicht, dass das nicht immer sehr lecker ist, aber nicht selten fühlt man sich dann auch recht erschlagen. Fresskoma nennt man das landläufig.

Danach hat man dann eigentlich nur die Wahl zwischen drei Optionen: Einfach einen qualvollen Erstickungstod sterben, weil halt Atmen schwer bis unmöglich ist. Oder man hat Glück und liegt einfach alle Viere von sich gestreckt, wird aber noch nicht ins helle Licht gehen, sondern muss einfach abwarten, bis die Verdauung ihr Übriges getan hat.

Oder man hilft genau der auf die Sprünge und macht einen . Mittlerweile von mir gar nicht mal mehr so sehr verhasst und gerade wenn ich ohne Line bei meinen Eltern bin, muss der Hund auch mal mit mir Gassi gehen – aber mit Blähbauch ist selbst das eine Qual, die nach wie vor als Folter auf die Anerkennung vor dem europäischen Gerichtshof wartet.

Dennoch bin ich ja ein Mann, der auch mal Dinge ausprobiert oder auch einfach nur versucht zu kombinieren, um vielleicht doch noch versteckte Potential zu finden – so natürlich auch in diesem Falle. Warum also nicht das Liegen und Atmen einfach mit dem verbinden?

Ich weiß, klingt erstmal unlogisch, denn wer liegt kann nicht spazieren gehen – geht aber doch, wenn man die virtuelle Welt mit ins Spiel bringt. 26 Minuten Teheran, sogar mit angenehmen Temperaturen, wenn man sich die Klamotten der Leute im Video anschaut.

Ein virtueller Spaziergang durch Teheran | Travel | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hatte ich mir so gar nicht vorgestellt. Hab mir aber ehrlicherweise auch einfach gar nichts vorgestellt.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"