Martin Mastodon
Eine McDonald's-Filiale aus den 80ern | Was is hier eigentlich los Eine McDonald's-Filiale aus den 80ern | Was is hier eigentlich los

Eine McDonald’s-Filiale aus den 80ern

Eine McDonald's-Filiale aus den 80ern | Zeitgeschichte | Was is hier eigentlich los?

Das Geheimnis einer guten Ehe: Dem anderen ausreichend Freiraum lassen und nicht wie Kletten dauerhaft zusammenzukleben. Glaube ich zumindest, bin ja erst etwas mehr als ein Jahr verheiratet und hab diesen dämlichen Spruch auch nur gewählt um hier irgendwie eine Einleitung konstruieren zu können. Aber vielleicht wird ja zumindest die gut.

Denn worauf ich eigentlich hinaus will: Weil ich halt eher ungern verreise und auch durchaus nach Feierabend bzw. am Wochenende am Rechner sitze und my Home is my Castle bewachen muss, ist Line dazu übergegangen, häufiger einfach was mit Freundinnen zu machen. Da unsere Generation gerade auch recht heiratswütig ist, kommen da auch noch anderweitige Veranstaltungen hinzu wie Junggesellenabschiede und Organisationstreffen – kurzum: Sie ist öfter mal ohne mich unterwegs, was für uns beide durchaus angenehm ist.

Und immer, wenn ich dann mit Mia allein Zuhause bin, check ich die hiesigen Lieferdienste ab, um mal so richtig den Gönnjamin rauszulassen. In unserer aktuellen Wohnung ist das allerdings gar nicht so leicht, weil halt weniger zentral gelegen – die ganzen coolen Lokale liefern hier gar nicht hin.

Und irgendwie hab ich mir auch immer mal vorgenommen, bei McDonald’s oder Burger King zu bestellen. Klar könnte ich da auch einfach kurz hinfahren, aber ich will ja gar nicht raus und wenn die schon liefern … Problem ist allerdings, dass ich ungefähr die normalen Preise kenne und der Aufschlag für die Lieferung ist schon ordentlich, sodass ich dann bisher doch einfach eine TK-Pizza in den Ofen geschoben hab.

Letztes Wochenende aber nicht, weil … warum denn nicht endlich einfach mal machen. Also dann doch bestellt, vor allem auch, weil ich nichts zum Frühstücken für den nächsten Tag hatte. Meine Idee daher: Back to the roots und einfach einen Burger zum Frühstück. So wie damals bei der Bundeswehr …

Und wenn wir schon bei den guten alten Zeiten sind, dann können wir uns auch einfach mal eine McDonald’s-Filiale aus den n anschauen:

Eine McDonald's-Filiale aus den 80ern | Zeitgeschichte | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvVzRxQ1FFQThsZFk/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Sah schon deutlich anders aus als die Art, wie sich die Filialen jetzt präsentieren. Was nicht heißt, dass das heute irgendwie besser ist …

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

WEG MIT
§219a!