Eine Uhr, die die Uhrzeit mit Luftblasen in Wasser anzeigt - Was is hier eigentlich los

Eine Uhr, die die Uhrzeit mit Luftblasen in Wasser anzeigt

Eine Uhr, die die Uhrzeit mit Luftblasen in Wasser anzeigt | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Gefühlt kann ich mittlerweile auch jeden Beitrag damit anfangen, dass irgendwas absurd ist, dabei wird es weniger absurd, je öfter die Absurdität Auftritt. Auch absurd, wie durch gesteigerte Häufigkeit Normalität eintritt – bestimmt gibt es da einen total tollen wissenschaftlichen Begriff für und diverse Ärzte und Professoren haben sich damit schon seit Jahren erschöpfend beschäftigt, nur ich komm mir gerade so vor, als hätte ich was total Neues entdeckt. Absurd.

Absurd ist aber unter anderem, wie wir Zeitanzeiger in unserer Wohnung verteilt haben, was mir neulich erst wieder aufgefallen ist, als ich Wohnzimmer keine Möglichkeit hatte, die zeit ohne größeren körperlichen Einsatz in Erfahrung zu bringen.

Im Flur haben wir zum Beispiel … nix. Brauchen wir auch nicht, weil halt Durchlaufposten. Im Arbeitszimmer gibt es je nach Situation zwei bis fünf Möglichkeiten, abhängig davon, ob Rechner, Smartphone und Apple Watch mit im Raum bzw. angeschaltet sind, ansonsten beschränkt sich das aufs Haustelefon und iPad (was ich vorrangig als Monitoring-Tool nutze).

Im Schlafzimmer gibt es meinen Wecker und das reicht auch, schließlich will man da vor allem Ruhe. Der Knüller kommt aber jetzt in Kombination von Wohnzimmer und Küche: Im Wohnzimmer steht das zweite Haustelefon und damit die einzige Zeitanzeige mit quasi festem Platz. In der Küche hingegen haben wir gleich 3 dauerhafte Anzeigen, nämlich an der Wand, der Mikrowelle und dem Ofen. Und so saß ich neulich im Wohnzimmer, Telefon gerade durch Line in Benutzung und ich somit … komplett aus der Zeit gefallen.

Hat sich komisch angefühlt, so ein bisschen wie wenn man verloren ist, aber irgendwie auch gut, weil man dann mal merkt, dass Zeit auch gar nicht so oft so relevant ist. Habe den Tag ja offensichtlich überlebt und ob ich nun die genaue zeit gewusst hätte oder nicht, hat ja scheinbar keinen großen Unterschied gemacht.

Dennoch würde ich mich wohler fühlen, wenn wir noch eine Alternative im Wohnzimmer hätten, gern auch in etwas verrückterer Form, wie bei der Air Bubble Clock, die Yukio Shinoda entwickelt hat.

Definitiv ein Hingucker, teils aber auch schon schwer zu lesen. Und braucht vor allem auch Zeit, um die komplette zeit einmal darzustellen:

Eine Uhr, die die Uhrzeit mit Luftblasen in Wasser anzeigt | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leider nicht käuflich zu erwerben und tatsächlich auch mit Glycerin statt Wasser befüllt – Wasser klingt in der Überschrift aber einfach besser #FakeNews

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"