Martin
RokBlok – Der (vielleicht) kleinste Plattenspieler der Welt | Was is hier eigentlich los

RokBlok – Der (vielleicht) kleinste Plattenspieler der Welt

RokBlok – Der (vielleicht) kleinste Plattenspieler der Welt | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Was man ja auch viel zu selten macht: Schallplatten hören. Zumindest dachte ich, ich würde unseren deutlich öfter benutzen – auf der anderen Seite: Wenn du dir eine Platte anmachst, dann willst du ja auch bewusst die Musik hören und nicht einfach nur irgendwas im Hintergrund dudeln haben. Und dafür brauchst du dann eben Zeit, Ruhe und die richtige Stimmung. Und eben auch die passende Musik, womit wir schon beim nächsten „Problem“ wären: ich brauch nicht alles an Musik auf Platte, sondern nur wirklich besondere Stücke. Und wenn du die hören willst, bist du wieder bei den ersten Punkten – das muss halt gerade passen, für alles andere kann man Radio oder tatsächlich Spotify und Co. anknipsen.

An sich ist es aber auch gar nicht schlimm, dass der eher selten läuft – der wird ja auch nicht besser, je intensiver er genutzt wird und teilt das gleiche Schicksal wie alle mechanischen Geräte. Außerdem: Man könnte ja, wenn man wollte und haben ist ohnehin besser als brauchen und [hier bitte noch 1 bis 12 Ausreden einfügen].

Das ist auch der Grund, warum ich mich nicht mehr wirklich für interessiere, da schaffen es nur noch die ganz ausgefallenen Stücke, meine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. RokBlok ist genau so ein ausgefallenes Stück und ich weiß nicht mal, ob der Begriff hier überhaupt noch richtig ist.

Auf den üblichen Plattenspielern dreht sich ja bekanntermaßen die Platte und der Spieler steht eher starr vor sich hin. Beim RokBlok ist das im Grunde genau umgekehrt: Die Platte liegt still da und der Plattenspieler … ja, das komplette Ding … dreht sich auf der Platte.

Introducing RokBlok. The world’s first infinitely portable, record player.

RokBlok – Der (vielleicht) kleinste Plattenspieler der Welt | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit irgendwas um die $100 ist man bereits dabei und das Ding dürfte deutlich platzsparender sein als die meisten der üblichen Plattenspieler – Abstriche gibt’s dann aber auch mindestens beim Klang.

Und ist es nicht genau der, warum man überhaupt auf Platten setzt?

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!