Martin
Fussball-Manager in Real-Life: Der TC Freisenbruch | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Fussball-Manager in Real-Life: Der TC Freisenbruch

Bis zu seiner Einstellung war ich großer Fan des Fußball-Managers von EA, auch wenn der letzte Teil alles andere gelungen war. Selbst einen Verein lenken, sein Wunsch-Team zusammenstellen und den 18 Bundesliga-Trainern mal zeigen, wie Fußball wirklich funktioniert – davon träumen doch alle 81 Mio. Bundestrainer dieses Landes. Und wenn man es dann doch mal verbockt, lädt man einfach den letzten Spielstand neu und macht es besser.

So einfach funktioniert die reale Welt zwar nicht, beim TC Freisenbruch aus Essen kann man aber dennoch ein bisschen Fußball-Manager-Luft schnuppern. Der Kreisligist stand vor einiger Zeit kurz vor der Insolvenz, hatte dann aber die geniale wenn auch eigentlich naheliegende Idee: warum nicht das machen, was sowieso schon alle digitalverliebten Hobby-Trainer machen?

Und so kann man für 5€ im Monat Manager des TC Freisenbruch werden. Vorrangig geht es vor allem um die Aufstellung für das nächste Spiel, aber auch andere gewichtige Entscheidungen – wie zum Beispiel Disziplinarstrafen – werden in die verantwortungsvollen Hände der User gelegt. Am Ende bestimmt dann die Mehrheit, wer spielen darf und wer nicht:

Bei dem Kreisliga-Fußballverein TC Freisenbruch aus Essen kann jeder mit einsteigen und Onlinemanager werden. So ist man viel näher an der Realität des Fußballs, als bei Spielen wie „Anstoß“ oder „Comunio“. Mittlerweile sind rund 600 Manager auf vier Kontinenten dabei. Auch Tobias Zwior hat sich einen Jugend-Traum erfüllt und ist ebenfalls Manager geworden. Rund um den Saisonauftakt lernt er den TC Freisenbruch, Trainer, Spieler und Manager kennen: Wie verändert es den Verein, wenn auf einmal Fremde die Kontrolle übernehmen?

Demokratie in seiner reinsten Form – durchaus spannend. Und wer weiß, vielleicht spielt der TC Freisenbruch in ein paar Jahren tatsächlich Champions League. Wegen meiner Aufstellung. Muahahahahahaha.

Wer mitmachen will, kann sich hier direkt beim Verein anmelden.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)

  1. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Karin Tabel hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.