Martin
Gameplay-Demo: The Mortuary Assistant | Was is hier eigentlich los

Gameplay-Demo: The Mortuary Assistant

Gameplay-Demo: The Mortuary Assistant | Games | Was is hier eigentlich los?

Vor einer ganzen Weile schon hab ich mir endlich mal „Abgeschnitten“ mit Moritz Bleibtreu angesehen – schließlich wissen wir alle, dass die meisten Filme mit Bleibtreu einigermaßen sehenswert sind. Außerdem spielte auch Jasna Fritzi Bauer mit, die alle ganz toll finden, bei der ich aber immer zuerst an ihre Rolle in .jerks denken muss, wo sie halt nicht so wirklich sympathisch rüber kommt – aber wer bin ich, dass ich ihr nicht doch noch eine Chance geben sollte?

Und insgesamt auch ein guter Film, nur halt nicht sonderlich gruselig, zumindest nicht wenn man ihn, wie ich, tagsüber schaut. Aber immerhin ähnelt das Setting dem von The Mortuary Assistant. Denn genau wie Jasna Fritzi Bauer darf man auch in diesem Spiel einigermaßen ungelernt die Obduktion stellvertretend übernehmen, weil El Cheffe dringend weg muss. Glücklicherweise gibt es eine Anleitung, sodass man ja nur das machen muss, was aufgeschrieben steht – sollte eine leichte Nummer werden.

Wären da nicht diese kleinen Merkwürdigkeiten, die schnell immer größer werden und ehe man sich versieht, steckt man mitten in einem Horror-Spiel:

The mortician has had a family emergency and needs to leave the office in the middle of the embalming process. He has called you to ask if you could come in and finish the work for him. He’s confident you will be able to handle the job.

Still new to the mortuary and the embalming process, you reluctantly agree. He’s been kind enough to leave a check list for you. Simply follow the steps to complete the embalming.

Wer gern mag, schaut einfach hier vorbei und kann sich das Spiel kostengünstig herunterladen. Leider aktuell nur für Windows verfügbar und auch mehr Prototyp als vollumfängliche Version, aber ich finde, das sieht sehr vielversprechend aus – trotz oder gerade weil das Rad nicht neu erfunden wird. Spätestens seit Paranormal Activity wissen wir ja ohnehin, dass es auf die kleinen Dinge und Details ankommt.

Ebenso auch direkt die Empfehlung, sich das dort erwähnte Kickstarter-Projekt mal anzuschauen – sieht ebenfalls verstörend vielversprechend aus und kann noch ein paar Tage lang unterstützt werden.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

Webmentions

  1. LangweileDich.net 🥱 hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!