girl in red - i'll die anyway. | Was is hier eigentlich los
girl in red - i'll die anyway. | Was is hier eigentlich los

girl in red – i’ll die anyway.

girl in red - i'll die anyway. | Musik | Was is hier eigentlich los?

“i’m marie, i’m 20 years old and from norway. i write, record and produce everything in my room. i started the girl in red project september 2017 and I’M STILL GOING STRONG.”

Mit dieser sympathischen Selbsteinschätzung beschreibt sich die Norwegerin girl in red. Das erste Kapitel, die ersten gut eineinhalb Jahre, in denen Marie Ulven aus Horten als girl in red Musik macht, klingt fast nach einem Fantasieroman. Ihre ersten Songs, aufgenommen in den eigenen vier Wänden, hat sie Ende 2018 auf der Debüt-EP chapter 1 selbst veröffentlicht. Seitdem hat sie für ihre ehrlichen und direkten Texte über gleichgeschlechtliche Sexualität, Sommerdepression und die Gedanken einer 20-Jährigen viel Liebe von einem stetig wachsenden Publikum bekommen. Nach einer ausverkauften Europatour, mehreren US-Tourneen, sowie Features in Medien wie New York Times, Complex oder dem Stern, steht girl in red jetzt vor dem nächsten großen Schritt.

Wenn ein Kapitel endet, beginnt das nächste – in diesem Fall quasi wortwörtlich. Mit ihrer neuen Single i’ll die anyway veröffentlichte Marie Ulven nach dead girl in the pool, i need to be alone und dem berührenden watch you sleep den vierten Song ihrer neuen EP chapter 2, die am 06.09. über ihr eigenes Label erschienen ist.

Über ihre neue Single i’ll die anyway sagt Marie selbst: “i think this is the most honest song i’ve written on how i perceive my life. understanding life and what it means to be human is difficult. i’ve always questioned my existence, meaning, time and the universe. all i know is that i don’t know, and the only thing that’s guaranteed is i’ll die anyway.”

girl in red - i'll die anyway. | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!