Martin
Hong Kong Strong | Was is hier eigentlich los?
Home > Kultur > Travel > Hong Kong Strong

Hong Kong Strong

Hong Kong Strong | Travel | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Der Quellbeitrag, bei dem ich das gefunden hab, hatte die Überschrift „Wenn du noch nie nach Hong Kong wolltest – nach dem willst du es“ – ziemlicher starker Tobak und ein aus-dem-Fenster-Gelehne, bei dem selbst Michael Jackson in seinen besten Tagen vor Neid erblasst wäre (höhö).

Ich tu mich tatsächlich schwer mit solch fulminanten Aussagen, schließlich ist ja jeder Mensch recht selbst gestrickt und was der eine geil findet, kann der andere schon wieder Kacke finden, fragt da ruhig mal den einen oder anderen AfD-Wähler.

Dazu kommt, dass China nicht unbedingt für alle das ultimative Reiseziel ist, schließlich sind die Chinesen ein bisschen verrückter als der Rest. Wenn die irgendwas nicht können, dann heißt es nicht „na gut, andere müssen auch mal besser sein – wir können dafür wiederum andere Sachen ganz wunderbar. Sushi zum Beispiel.“ Nee, da wird so lange geübt, bis die Finger bluten, die Füße abfallen und die Haare weiß sind – da zählt nicht mehr „Dabei sein ist alles“.

Aber China hat eben auch eine unfassbar interessante Kultur – in irgendeinem der zahlreichen Travel-Videos hatte ich schon mal erwähnt, dass ich diesen Mix aus Moderne und Historie ziemlich geil finde. Und ehrlicherweise find ich auch das nachfolgende Video ziemlich gut, obwohl ich für mich nun nicht behaupten kann, dass ich deswegen unbedingt nach Hong Kong möchte. Aber gerade die Schnitte und Übergänge sind extrem gut gemacht:

Hong Kong Strong from Brandon Li.

A deep dive into the many layers of Hong Kong. A film about the madness and beauty of this seemingly impossible city in the days leading up to Chinese New Year. And an exploration of my own Cantonese heritage.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.