Martin
Hoppe, Hoppe! Mit viel Liebe für Apfelsaft unterwegs auf den Harley Days | Was is hier eigentlich los?
Home > LifeStyle > Essen und Trinken > Hoppe, Hoppe! Mit viel Liebe für Apfelsaft unterwegs auf den Harley Days

Hoppe, Hoppe! Mit viel Liebe für Apfelsaft unterwegs auf den Harley Days

Hoppe, Hoppe! Mit viel Liebe für Apfelsaft unterwegs auf den Harley Days | Essen und Trinken | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Immer, wenn Line und ich auf der Autobahn oder sonst wo Rocker sehen, kommen die Erinnerungen an Sons of Anarchy hoch. Harte Jungs mit noch härteren Manieren und vor allem richtig Dreck am Stecken. Das klassische Klischee eben, das durch so manche Schlagzeile aus der Realität untermauert wird – aber eben nur zu einem Bruchteil stimmt. Denn genau wie bei Metallern ist der Großteil herzensgut, es wird eben nur schwer, sie optisch zu erkennen. Vorsicht ist also so oder so nicht ganz fehl am Platz.

Natalie Richter, Geschäftsführerin von leev, und Rocket Beans Moderator Michael Krogmann haben dennoch all ihren Mut zusammen genommen und sich mit einem kleinen Mofa auf die Harley Days gewagt – ihr Ziel: Gang-Mitglieder gewinnen – denn die Hoppe-Reiter-Gang steht noch relativ am Anfang ihrer Chapter-Geschichte. Ihr überzeugendstes Argument: Apfelsaftschorle mit Hopfen – eben die Hoppe:

Hinter der Hoppe verbergen sich Säfte, die mit Altländer Boskoop und Holsteiner Cox-Äpfeln, dem Craft Berr Hopfen „Cascade“ und ein bisschen Sprudel produziert werden – gerade wenn der Sommer doch noch mal kommen sollte, sicher nicht das schlechteste Erfrischungsgetränk. Und wenn man sich als Rocker dann doch an die Verkehrsregeln hält, gleich doppelt gut, weil: garantiert alkoholfrei. Außer man lässt die Hoppe den halben Tag in der Sonne stehen – aber warum sollte man sowas überhaupt tun wollen?

Weitere Infos zu leev und der Hoppe gibt es direkt hier – vorbeischauen schadet nicht.

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)

  1. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Ralf Gérard hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  3. Klaus Vieler hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.