Martin
Jeder sollte ein Wombat haben | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Jeder sollte ein Wombat haben

jeder-sollte-ein-wombat-haben

Erst neulich haben wir im Meeting wieder darüber gesprochen, was wir alles noch für die Firma anschaffen müssten, damit man ordentlich arbeiten kann. Mein Chef hätte zum Beispiel gern einen deutlich höheren Anteil an weiblicher Belegschaft – aus repräsentativen Gründen und zur Hebung der Arbeitsmoral. Kann man machen, aber ich wünsch mir vor allem drei Dinge:

1. einen Inder, der einigermaßen gut deutsch sprechen kann, ungefähr 1,60m ist und den ganzen Tag ein bisschen rumjammert
2. einen Pinguin, der den ganzen Tag den Flur rauf- und runterwatschelt
3. ein Wombat

Jeder sollte einen Wombat haben, denn kein anderes Tier sieht so flauschig aus und hat durchgehend gute Laune. Die sind so cool drauf, dass die den ganzen Tag lächelnd durch die Welt wombaten und das ist doch letztendlich das einzige, was im Leben zählt. Mittlerweile habe ich auch die perfekte Argumentationsgrundlage, denn Wombats können auch arbeitstechnisch ganz produktiv sein – seht selbst:

Fleißige, lächelnde Wombats – die Arbeitslosenzahlen werden wieder ins unermessliche steigen.

[Danke Henning]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.