Martin
Kreative, jugendfreie Erotik-Werbung | Was is hier eigentlich los?
Home > Kultur > Werbung > Kreative, jugendfreie Erotik-Werbung

Kreative, jugendfreie Erotik-Werbung

Kreative, jugendfreie Erotik-Werbung | Werbung | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Humo & Mortierbrigade

Ein Thema, dass in der letzten Woche (vielleicht auch der Woche davor – ich hab am Wochenende Dr. Strange gesehen, Zeit ist relativ) hochgekocht ist: Big Data und Werbung. Konkret ging es um den Wahlsieg von Donald Trump, der angeblich durch gezielte Profile mittels Big Data erst ermöglicht worden sein soll. Natürlich für die Medien ein gefundenes Fressen, schließlich ist das Thema „Datensammelwut“ immer gern gesehen und lässt sich herrlich ausschlachten. Wer sich gern mehr darüber informieren möchte, googelt einfach mal nach „cambridge analytica trump“ und wird dann schnell fündig – tut euch allerdings selbst einen gefallen und denkt zwei Mal über all das nach, bevor ihr euch in den „Big Data ist böse“-Sumpf ziehen lasst.

So spannend das Thema auch ist – Daten allein reichen in der Werbung nicht aus. Denn ohne Kreativität kann man noch so viele Daten sammeln, wenn die Botschaft an den Nutzer kacke ist, dann ist es eben insgesamt kacke. Und dass das leider noch viel zu häufig passiert, ist auch kein Geheimnis – nicht nur Dieter Bohlen kann aus Geld Scheiße machen.

Positive Ausnahmen gibt es nach wie vor nicht viele – ein sehr gelungenes Beispiel ist die Werbekampagne in der belgischen Satire-Zeitschrift Humo, die auf subtile und garantiert zensurfreie bzw. unanstößige Weise eine Reihe von Erotik-Büchern bewirbt:

Kreative, jugendfreie Erotik-Werbung | Werbung | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Humo & Mortierbrigade
Kreative, jugendfreie Erotik-Werbung | Werbung | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Humo & Mortierbrigade
Kreative, jugendfreie Erotik-Werbung | Werbung | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Humo & Mortierbrigade
Kreative, jugendfreie Erotik-Werbung | Werbung | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Humo & Mortierbrigade

Ausgedacht hat sich das Mortierbrigade aus Brüssel, der man für diesen Coup gratulieren muss. Wirklich schön gemacht.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL ?? (@wihelde)

  2. Blogbox-Kurios (@BBKurios)

  3. Blogbox Musik (@BB_Sound)