Line, sag mal was zu… Donuts

Line, sag mal was zu... Donuts

Der Sommer kommt, Bikinifigur und so. Da gibt’s keine Donuts. Für niemanden!
Das sollte zum Thema Donuts eigentlich mein gesamter Beitrag sein. Aber seien wir doch mal ehrlich: Wer auf Donuts verzichten kann, ist entweder kein Mensch oder hat die eisernste Disziplin, die mir je untergekommen ist.

Vor ein paar Jahren war ich in Berlin das erste mal in meinem Leben bei Dunkin Donuts. Seitdem hatte ich immer gehofft, dass Dunkin Donuts ENDLICH auch in die Weltstadt Hamburg kommt – aber nein, da wurde ich bitter enttäuscht. Ein kleiner Lichtblick war allerdings Monkey Donuts, den Martin und ich vor zwei Jahren in der Hamburger Innenstadt entdeckten. Sehr leckere Donuts und die verschiedensten Sorten. Von Cookies (meine absolute Lieblingssorte) über Mojito bis hin zu gefühlt 40 unterschiedlichen Fruchtsorten, Kokosnuss, Streusel, Vanille und Nougat.
Mittlerweile gibt es sogar schon diverse Läden von Monkey Donuts in Hamburg, scheint also sehr gut anzukommen.

Als wir vorletzte Woche allerdings in Leipzig waren, konnte uns dennoch nichts davon abhalten, dem neuen Dunkin Donuts am Leipziger Hauptbahnhof einen Besuch abzustatten. Das sind vermutlich doch die besten Donuts und Martin war auch sehr begeistert. Wir haben sogar vor der Rückfahrt noch welche besorgt, damit wir die nächsten paar Tage auch was zu Essen haben.

An diesem Wochenende waren wir kurz in Altona ein bisschen Bummeln und da kam natürlich wieder die Frage auf „Monkey Donuts einen Besuch abstatten – ja oder nein?“. Wir entschieden uns dagegen, denn ich wollte am Nachmittag unbedingt die Gefüllten Taler mit Zitronen-Ricottacreme aus dem letzten LECKER-Heft nachbacken.
Die sind ziemlich lecker, zugleich erfrischend und haben ungefähr ein Fünftel der Kalorien eines Donuts, falls es jemanden interessiert. Wir sind beide sehr begeistert und das ist sicher nicht das letzte Mal, dass ich sie gebacken hab. Hier das Rezept:

Gefüllte Taler mit Zitronen-Ricottacreme

Zutaten für etwa 12 Stück:

250g + etwas Mehl
3 EL Zucker
Salz
50g weiche Butter/Margarine
2 Eier (Größe M)
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
1 Msp. Gemahlener Safran
250g Ricotta
Puderzucker zum Bestäuben

  1. Für den Teig 250g Mehl, 1 EL Zucker, 1 Prise Salz, Butter, 1 Ei und 50ml lauwarmes Wasser mit den Knethaken des Rührgeräts glatt verkneten. In Folie wickeln und ca. 1 Stunde ruhen lassen.
  2. nzwischen für die Füllung Zitrone heiß waschen, abtrocknen und Schale fein abreiben. 1 Ei trennen. Das Eiweiß, 2 EL Zucker, eine Prise Salz, Safran, Zitronenschale und Ricotta mit den Schneebesen des Rührgeräts verrühren.
  3. Teil portionsweise auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche knapp 2mm dünn ausrollen. Daraus Kreise (ca. 8cm Durchmesser) ausstechen. Teigreste wieder verkneten und erneut ausrollen. Insgesamt ca. 24 Kreise ausstechen.
  4. Ofen vorheizen (E-Herd: 175°C/ Umluft: 150°C/ Gas: s. Hersteller). Auf die Hälfte der Teigkreise je 1 knappen EL der Füllung in die Mitte geben. Je einen Teigkreis als Deckel drauflegen und die Ränder (am besten mit einer Gabel) festdrücken.
  5. Auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech setzen. Eigelb und 1EL Wasser verquirlen und die Taler damit bestreichen. Im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.
Line, sag mal was zu... Donuts
So sehen die Taler am Ende aus.

Ich hab das Rezept wieder ein klein wenig verändert und statt einer Zitronenschale zwei genommen. Bei mir sind es auch nur neun Taler geworden. Insgesamt ist es aber wirklich lecker und eine gute Alternative zu Donuts. Obwohl Donuts dennoch nicht zu toppen sind. Höchstens vielleicht von richtig schokoladigen Brownies. Oder Kirsch-Streuselkuchen von meiner Oma.

Wer noch gute Tipps für uns hat, wo es leckere Donuts in Hamburg zu kaufen gibt, kann uns die sehr gerne in den Kommentaren lassen. Wir würden uns freuen! ☺

Als ich übrigens diesen Beitrag eben schrieb, hab ich nebenbei noch einen Taler gegessen und muss sagen: Nach einer Nacht im Kühlschrank schmecken sie noch besser.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich