Martin
Mit Hammer und Axt: Haare schneiden | Was is hier eigentlich los?
Home > LifeStyle > Awesome > Mit Hammer und Axt: Haare schneiden

Mit Hammer und Axt: Haare schneiden

Mit Hammer und Axt: Haare schneiden | WTF | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Im Leben öfter mal was Neues wagen – das kann definitiv nicht schaden. Idealerweise natürlich nachdem man Risiken und Nebenwirkungen überdacht hat, alles andere wäre ja fahrlässig.

Bei Friseuren ist die Sache recht eindeutig, hier liegt der Mut meistens in der Wahl einer völlig neuen Frisur. Typveränderung kann man das wohl nennen und sieht man öfter mal bei Frauen, gerade wenn es mal wieder lebenseinschneidende Veränderungen gab. Klingt ziemlich nach Klischee, aber es ist ja so: Freund weg – ab zum Friseur. Job weg – ab zum Friseur. Keine Schokolade mehr im Haus – ab zum Friseur. Was die ganze Sache besonders schlimm macht, sind dann noch die Preise, die Friseure bei Frauen aufrufen. Wo ich mit 10,50€ schnell durch bin, werden bei Frauen locker mal 50, 60, 70€ aufgerufen – Wahnsinn.

Es muss aber nicht allein die Friseur sein, die neu ist – auch die Art und Weise, wie die Haare geschnitten werden, kann neu erfunden werden. So nimmt er hier mal eben Hammer und Axt zum Haare schnippeln. Nicht, weil es Sinn macht, sondern weil er es einfach kann:

Barber Uses Axe & A Hammer To Do A Guy’s Hair
इस सैलून में जाने के लिए चाहिए जिगर, कुल्लाड़ी से काटे जाते हैं बाल, देखिये विडियो

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Über Martin

Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.
Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Line hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.