Neulich in der U-Bahn

Neulich in der U-Bahn

Vorgestern war absolutes Chaos in Hamburg – Schuld daran war Hoch oder Tief Christian (keine Ahnung, was da richtig ist), der dann doch ein wenig mehr Wind mitgebracht hat, als man das normalerweise kennt.

Das führte dann recht schnell dazu, dass sämtliche Straßen in der Innenstadt komplett dicht waren, Dächer abgetragen wurden – im Radio kam sogar die Durchsage, dass ein einsturzgefährdetes Haus direkt abgerissen werden muss, damit nichts Schlimmeres passiert.

Und der HVV hat nahezu den kompletten S- und U-Bahn-Betrieb eingestellt. Das ist total super – wer will denn schon nach Hause fahren. Sah dann letztendlich so aus, dass man mit dem Auto nicht weg kam, mit der Bahn auch nicht, Bus konnte man auch direkt vergessen … wir waren schlichtweg im Büro gefangen.

Naja, so ein bisschen zumindest. Ich konnte mit der Bahn noch ein Stück fahren (unterirdisch) und musst den Rest dann laufen. Aber ihr glaubt nicht, was das für ein Zustand in der Bahn war – ich hab das mal gefilmt:

Ok, war doch nicht von mir, sondern aus Venezuela – die Zustände hier in Hamburg waren aber ähnlich. Wahnsinn, was hier los ist, wenn es mal ein bisschen windiger als sonst ist.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich