Martin
Sponsored: Musikcasting mitten in der Fußgängerzone | Was is hier eigentlich los?
Home > sponsored Posts > Sponsored: Musikcasting mitten in der Fußgängerzone
Werbung

Sponsored: Musikcasting mitten in der Fußgängerzone

Sponsored: Musikcasting mitten in der Fußgängerzone | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Die Hamburger unter euch kennen die Situation bestimmt: man sitzt verträumt in der S-Bahn und plötzlich hört man Gitarrenklänge durch das Abteil dudeln – klar, da ist wieder einer zugestiegen, der mit seinem Talent ein paar Euros abstauben will. Die anderen unter euch kennen das zumindest aus der Fußgängerzone. An so mancher Ecke trifft man sie – mal allein, mal mehrere.

Da stehen sie nun, machen Musik und wollen vermutlich einfach ihr Einkommen aufbessern – aber immer häufiger tauchen, zumindest für mich, dabei Talente auf, die es locker in die Charts schaffen würden. Was ihnen dabei einfach fehlt, ist der richtige Typ, der zum richtigen Zeitpunkt vorbei kommt und sie entdeckt.

Denn mittlerweile läuft es so, dass man nur noch über diverse Castingshows die nötige Aufmerksamkeit bekommt – dabei ist man dann aber auch nur von einer Handvoll Jury-Mitglieder abhängig. Gefällt man diesen nicht (aber 60 – 70% der Nation), dann wars das. Zumindest bis jetzt.

Denn es kann auch anders laufen, so wie in diesem Video. Denn da kann sich einfach jeder auf die Couch setzen und mit der passenden App über den vor ihm auftretenden Künstler „richten“:

Es handelt sich natürlich um Rising Star, einem neuen Sendeformat von . Dabei wird jeder Teil der Jury, der zu Hause vor dem Fernseher sitzt, sich die passende App runterlädt und somit interaktiv in die Show als Jurymitglied eingreift. Könnte durchaus eine große Nummer werden, zumal man endlich mal nicht Dieter Bohlen vor der Nase sitzen hat.

Rising Star startet ab dem 28.08. und wird dann immer donnerstags und samstags um 20:15 Uhr laufen. Die zugehörige App gibt es für iOS hier und für Android hier.

Weitere Infos findet ihr zudem auf der passenden Webseite und auf Facebook.

[mit freundlicher Unterstützung von RTL]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. @wihelde