Martin
Trailer: Happy Deathday | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Trailer: Happy Deathday

Viel zu oft mecker ich darüber, dass die Filmindustrie ihre Kreativität verloren hat und sich lieber im nächsten Sequel oder Preqeul ergötzt um die Kuh noch weiter zu melken, ohne zu merken, dass sie schon längst tot ist. Alternativ kann man auch noch den einen oder anderen Comic (schlecht) adaptieren oder diverse Reboots fahren, um an Ende doch wieder alles gleich zu machen.

Aber wie sich nun zeigt: man kann sich auch an Erfolgsrezepten vergreifen und es kann trotzdem was Gutes dabei herauskommen (immer unter der Prämisse, dass der Trailer nicht zu viel verspricht). Tägliches grüßt das Murmeltier ist wahrlich einer der größten Filme unserer Geschichte, mit nun mehr 24 Jahren aber auch schon leicht in die Tage gekommen. Tolle Idee und mit Bill Murray auch ein großartiger Schauspieler – gehört eigentlich zum Pflichtprogramm und sollte in jeden Lehrplan aufgenommen werden.

Das Prinzip gibt es nun auch in Happy Deathday. Darin wacht die Studentin Tree an ihrem Geburtstag Morgens auf und freut sich eigentlich auf ihren Jahrestag. Zumindest beim ersten Mal, denn der Tag endet immer damit, dass sie von einem Maskierten ermordet wird – und dann wieder Morgens an ihrem Geburtstag aufwacht. So erlebt sie den Tag immer und immer wieder – immer mit dem gleichen Ende:

Mit dabei sind unter anderem Jessica Rothe, Charles Aitken, Israel Broussard, Ruby Modine, Donna DuPlantier, GiGi Erneta, Rob Mello und Cariella Smith

Kinostart ist der 02.11.2017

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. @wihelde

  1. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Valentin Schermann hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  3. Carina Arzon hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.