Martin Mastodon
Trailer: Red Notice - Was is hier eigentlich los Trailer: Red Notice - Was is hier eigentlich los

Trailer: Red Notice

Trailer: Red Notice | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Eigentlich befürworte ich das ja sehr, wenn Schauspieler und Rolle perfekt aufeinander passen, weil die Rolle vielleicht auch einfach sehr nah an dem natürlichen Charakter des Schauspielers angelehnt ist. Oder wenn die Figur einfach perfekt dafür geeignet ist, dass sich der Schauspieler einfach perfekt ausleben kann.

Robert Downey Jr. mit Tony Stark ist da nach wie vor eines der besten Beispiele, aber auch Anthony Hopkins oder Robert De Niro spielen schon seit Jahren eigentlich immer den gleichen Typ. Genauso wie mit seinen flotten Sprüchen, einer riesengroßen Klappe und wechselnder Ernsthaftigkeit, aber immer nur das Gute im Sinn. Oder auch , der halt oft wie ein real gewordener Hulk durchs Bild stapft, dabei aber auch eine gewisse Intelligenz an den Tag legt und natürlich immer den Oberhelden mimen muss.

Die Kombination aus beiden konnte man bereits im Spin-Off der Fast & Furious-Reihe sehen und das ist halt an Klischees kaum zu überbieten. Der eine labert ohne Punkt und Komma, der andere davon dauergenervt haut irgendwann einfach zu – aber nicht auf die Quelle seiner Nervereien sondern alles andere.

Hat in dem Film eigentlich gereicht und da ging das nur ein paar Minuten so, sieht Netflix aber anders und macht daraus mehr oder weniger einen ganzen Film. Johnson ist dabei wieder der dicke Arm des Gesetzes, Reynolds ein Kunstdieb. Und spielt auch mit, ist aber – trotz der Wonder Woman-Filme und ihrer DC-Figur – filmisch einfach irrelevant bzw. einfach nur maximal eindimensional.

Sinnigerweise tut sich letztendlich der FBI-Agent Johnson mit dem Kunstdieb Reynolds zusammen um Kunstdiebin Gadot zu schnappen, die aber völlig überzeichnet übertrieben überlegen ist …

Trailer: Red Notice | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvQjluZ3JsS2U2bTA/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Mit dabei sind unter anderem , , , Ritu Arya, Chris Diamantopoulos, Vincenzo Amato, Christopher Cocke und Rafael Petardi.

Immerhin können wir uns das Geld fürs Kino sparen, denn der Film kommt wohl am 12.11.2021 direkt zu Netflix.

Erscheint mir sehr klassisches Popcorn-Kino, dass vor allem auf irgendwelchen Statistiken bei Netflix beruht, um ein so breites Publikum wie nur möglich zu erreichen. Am besten man erwartet nicht zu viel davon.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

WEG MIT
§219a!