Trailer: The Lazarus Project - Was is hier eigentlich los

Trailer: The Lazarus Project

Trailer: The Lazarus Project Kino/TV

Trailer: The Lazarus Project | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Es wirkt tatsächlich schon ein bisschen komisch, wenn man sich anschaut, was die Macher der kommenden Mini-Serie „The Lazarus Project“ eigentlich umgesetzt haben – irgendwas ist doch da mit dem Namen schief gelaufen.

Denn wenn ich an Lazarus denke, fallen mir direkt zwei Filme ein, bei denen es eigentlich um die Wiederauferstehung von den Toten geht – einmal mit Paul Walker und einmal mit Olivia Wilde. Keine sonderlich großartigen Filme, aber eben was, was man mal an einem Samstagabend oder Sonntagnachmittag schauen kann, wenn man ohnehin nicht so wirklich auf der Höhe ist. Und auch Wikipedia geht in die Richtung, versteht man den Lazarus-Effekt doch vor allem als das Zurückkehren von Tierarten, die eigentlich schon als ausgestorben galten.

Bei der Serie geht es allerdings um George (heißt wohl bisher einfach nur George), der sich eines Tages plötzlich in die Vergangenheit zurückversetzt findet. Verantwortlich dafür ist wohl eine Geheimorganisation, die das Mittel der Zeitreise nutzt, um diverse Katastrophen abzuwenden, von denen wir alle nichts wissen … weil ist ja dann einfach nicht passiert (was ja immer dann wieder spannend wird, wenn man das Konzept der Zeitlinien berücksichtigt. Denn dann sind die Katastrophen eben doch passiert, nur eben für die nicht, die sich zwischen den Zeitlinien bewegen)

Und sind wir mal ehrlich: Wenn man das so liest, dann klingt das doch viel eher nach „Und täglich grüßt das Murmeltier“ oder besser noch nach Butterfly Effect, den ich übrigens sehr großartig fand, aber schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen hab. Gefühlt einer dieser Filme, die zu intensiv waren, als dass man die spontan noch mal neu guckt, vielleicht auch wegen der Befürchtung, dass die nur in der Erinnerung richtig gut waren.

So falsch sich der Name aktuell auch anfühlt, der Trailer hingegen sieht sehr vielversprechend aus und das sag ich nicht nur, weil man direkt am Anfang London sieht, dass ich tatsächlich einigermaßen vermisse, gerade mit der Aussicht, dass durch den Brexit und Pandemie der nächste Besuch in erhebliche Ferne gerückt ist:

Trailer: The Lazarus Project | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dabei sind unter anderem , Tom Burke (II), Anjli Mohindra und Caroline Quentin.

Im April kommt die Serie zu Sky Atlantic und ist somit ein gutes Argument, dass wir vielleicht wieder einen 10er für Sky Ticket in die Hand nehmen werden.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

3 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"