Wenn Agenturen mal ein bisschen Zeit haben: Freies Konzept für Vitamalz

Wenn Agenturen mal ein bisschen Zeit haben: Freies Konzept für Vitamalz
© Marta Fromme & Susanne Weber

Eigentlich ist die Headline stark widersprüchlich: Agenturen haben einfach keine Zeit. Nie. Kunden wollen immer etwas und meistens mehr, als sie verdienen bzw. bezahlen. Und wenn sie doch mal Zeit haben, dann ist das ein schlechtes Zeichen und zeugt von schlechter Auftragslage – ich bin nicht mal eine Agentur und hab ja selbst keine Zeit für nichts, wie sollen das dann andere machen?

Dabei ist es recht simpel: man nimmt sich einfach die Zeit. Bewusstes Entscheiden für Kreativpausen kann schließlich nie schaden, kann man sich schließlich nur so weiterentwickeln und mal ein bisschen rumprobieren, ohne auf irgendwelche Kundenwünsche Rücksicht zu nehmen.

Mutabor, eine Kreativ-Butze aus Hamburg, hat genau solche Kreativspielereien eingeführt und allein das ist schon eine Erwähnung wert. Eines der neuesten Projekte war fiktiv für den Kunden Vitamalz – für mich als Malzbierliebhaber natürlich spannend, aber auch gerade weil der Craft Beer-Trend einfach nicht enden will.

Die Jungs und Mädels von Mutabor fanden nun, dass das Image bzw. das Aussehen der Marke über die letzten Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte, recht angestaubt ist – Zeit also, mal etwas Auffrischung reinzubringen. Gesagt, getan:

Wenn Agenturen mal ein bisschen Zeit haben: Freies Konzept für Vitamalz
© Marta Fromme & Susanne Weber
Wenn Agenturen mal ein bisschen Zeit haben: Freies Konzept für Vitamalz
© Marta Fromme & Susanne Weber
Wenn Agenturen mal ein bisschen Zeit haben: Freies Konzept für Vitamalz
© Marta Fromme & Susanne Weber
Wenn Agenturen mal ein bisschen Zeit haben: Freies Konzept für Vitamalz
© Marta Fromme & Susanne Weber
Wenn Agenturen mal ein bisschen Zeit haben: Freies Konzept für Vitamalz
© Marta Fromme & Susanne Weber
Wenn Agenturen mal ein bisschen Zeit haben: Freies Konzept für Vitamalz
© Marta Fromme & Susanne Weber

Die Dosen sehen mir dabei tatsächlich zu sehr nach Limo aus, die Knolle will ich aber genau so im Laden sehen. Erinnert natürlich in erster Linie an Astra, ich mag aber einfach die Flaschenform. Wenig verwunderlich, dass die erdachten Plakate auch ein bisschen in die Astra-Sprache gehen – aber auch das muss ja nichts Schlechtes sein.

Insofern einfach noch mal über die Dosen rutschen und dann hoffen, dass Vitamalz darauf Bock bekommt. Ich mags jedenfalls. Wer ein bisschen mehr zu dem ganzen erfahren will, z.B. welche Gedankengänge während des Projektes entstanden sind, schaut einfach mal hier vorbei.

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich