Wenn ein Nerd Trinkgeld gibt - Was is hier eigentlich los Wenn ein Nerd Trinkgeld gibt - Was is hier eigentlich los

Wenn ein Nerd Trinkgeld gibt

Wenn ein Nerd Trinkgeld gibt Awesome

Ich find das Thema Trinkgeld gar nicht mal so einfach: in der Regel sagt man ja, dass 10% nahezu perfekt sind – aber auch nur, wenn genau diese 10% den Betrag einigermaßen aufrunden. Bei 3,80 sind 10% ziemlicher Quark, denn wie bescheuert ist es, wenn man sagt “Ach kommt, mach mal 4,18€ draus”? Außerdem war ich lange der Überzeugung, dass das doch eigentlich nett ist, wenn man mehr als 10% gibt – allerdings kann das auch schon wieder total gönnerhaft rüberkommen und man stellt sich so hin, als ob man was Besseres wär, schließlich hat man es ja. Auf der anderen Seite können weniger als 10% als total knauserig gelten. Genauso muss ich bei dem Thema immer an einen Gast denken, der mir mal ganze 10 Cent als Trinkgeld gegeben hat und meinte, ich soll mir davon ein Auto kaufen – was ein Wichser das doch war.

Und so richtig schlimm wird es ja erst, wenn auch noch Nerds ins Spiel kommen – sieht dann so aus:

Wenn ein Nerd Trinkgeld gibt | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von imgur.
Mehr erfahren

Beitrag laden

An sich dürfte das ja auch gar nicht passen, ist Pi doch eigentlich unendlich, was wiederum bedeuten würde, dass das Trinkgeld auch unendlich wär und das geht ja nun mal gar nicht. Mir raucht der Kopf …

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

71 Kommentare

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"