Wie Floppy Disks hergestellt wurden - Was is hier eigentlich los

Wie Floppy Disks hergestellt wurden

Wie Floppy Disks hergestellt wurden | Zeitgeschichte | Was is hier eigentlich los?

Ich benutze bei der Überschrift ganz bewusst die Vergangenheitsform, weil ich wirklich hoffe, dass niemand mehr n herstellt – die Zeiten sollten schon lange hinter uns liegen. Wobei ich mich auch noch daran erinner, als ich das letzte Mal gefahren bin (fairerweise auch schon einige Jahre her, weil sich das einfach ein Normalsterblicher nicht leisten kann), dass die Sitzplatzreservierungen nicht angezeigt werden konnten, weil „die nicht auffindbar ist“. Da weiß man dann auch nicht, was weniger überraschend ist: Dass nicht mal so eine Kleinigkeit bei der nicht funktioniert oder dass da tatsächlich noch n im Einsatz sind.

Aber das scheint allgemein so ein Ding im Personentransport zu sein, denn erst vorgestern las ich von der in San Francisco. Die wurde 1972 auf die exakten Bedürfnisse der Stadt angefertigt, in der stillen Hoffnung, dass sich das System auch auf andere Städte und Staaten überträgt. Nur, das tat es nicht, was das System dann recht einzigartig macht.

Und wie das mit solchen Spezialfällen ist, irgendwann läuft dafür Wartung und Support aus, was mittlerweile bedeutet, dass dort noch immer Windows 98 im Einsatz ist und Ersatzteile nur über eBay Kleinanzeigen oder aus dem Schrott irgendwie beschafft werden können. Immerhin: Man arbeitet daran, dass ganze in den nächsten zwei Jahren zu modernisieren bzw. auslaufen zu lassen, sodass nur noch „neuere Technologie im Einsatz ist“ – womit man vermutlich auch schon wieder weiter ist als die in Deutschland.

Auf der anderen Seite: Ich mag nach wie vor physische Medien, das fühlt sich wenigstens noch ein bisschen nach Sicherheit an. Ich mein, am Ende weiß ja niemand, wo die Sachen, die man in die Cloud geschoben hat, tatsächlich landen (außer halt auf einem anderen Computer) und wer darauf Zugriff hat. Da können dann auch mal schnell solche Späße an den Tag treten wie bei Ring – da hatten Behörden ohne große Probleme (und vermutlich ohne großen Anspruch) Zugriff auf zahlreiche Aufnahmen der Videotürklingel – ohne dass die Klingel-Besitzer oder die Leute, die eben vor der Tür standen, davon wussten.

Zurück zum eigentlichen Thema: Nachfolgend können wir uns nun anschauen, wie n hergestellt wurden:

Wie Floppy Disks hergestellt wurden | Zeitgeschichte | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und so richtig weiß ja auch keiner, ob wir das nicht noch mal irgendwann brauchen.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

2 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"