Martin Mastodon
Zuckerwattekunst aus Japan - Was is hier eigentlich los Zuckerwattekunst aus Japan - Was is hier eigentlich los

Zuckerwattekunst aus Japan

Zuckerwattekunst aus Japan | Essen und Trinken | Was is hier eigentlich los?

Ich glaub, ich hab in meinem Leben nur ein oder zwei Mal Zuckerwatte gegessen. Das liegt vor allem daran, dass es das Zeug mehr oder weniger nur auf Jahrmärkten gibt und die sind halt meistens immer eine Enttäuschung. Also je nach dem, mit welchen Erwartungen man da hingeht.

Will man irgendwelche Fahrzeuge fahren oder so richtig was erleben, wird man eigentlich immer enttäuscht. Ist ja auch klar, denn was soll man schon großartig auf die Beine stellen, was dann massiv beeindruckt, aber eben auch schnell wieder ab- und aufbaubar ist? Da bleibt nicht viel. Und diese Grusel- und Spiegelhäuser … naja.

Auto-Scooter ist meistens von irgendwelchen komischen Gestalten belegt und macht eigentlich auch nur Spaß, wenn man sich gegenseitig über den Haufen fährt, was aber wiederum von den Betreibern nicht gern gesehen ist und alles, was sich schnell um irgendwelche Achsen dreht, war noch nie meins.

Bleibt also nur Essen, Trinken und Leute gucken. Und das kann man eigentlich sehr gut, gefühlt ist aber die Auswahl bei Essen und Trinken stark zurück gegangen. Wenn man dann die 5. Fressbude mit dem gleichen Angebot sieht, fragt man sich halt irgendwann auch, was das Ganze noch soll.

Außerdem ist Zuckerwatte eigentlich schon ziemlich abartig, denn im Grunde ist das – der Name sagt es schon – einfach nur Zucker. Klar, in anderer Form und jetzt auch nicht im Kilobereich, aber würde sich Zuhause jemand hinsetzen und tatsächlich einfach mal n Löffel puren Zucker in den Rachen schieben? Vermutlich nicht.

Immerhin kann man damit aber sowas wie Kunst machen, wie das nachfolgende Video beweist und ich geb auch gern zu, dass das ein bisschen nach Magie aussieht, wenn sich da die beinahe unsichtbaren Fäden um den Stiel wickeln:

Zuckerwattekunst aus Japan | Essen und Trinken | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvTFFqZU53X2s2bms/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Bin aber auch mittlerweile viel zu fett für Zuckerwatte.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

WEG MIT
§219a!