Martin
Arsenal: Ein intelligenter Kamera-Assistent für Foto-Noobs | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Arsenal: Ein intelligenter Kamera-Assistent für Foto-Noobs

Was vermutlich auch noch die nächsten Jahre ein Problem sein wird, über das so mancher stolpern wird: eine teure Kamera macht noch keine guten Fotos. Genau wie beim Computer sitzt das Problem meistens direkt vor dem Bildschirm – oder eben direkt hinter der Kamera.

Natürlich ist eine teure Kamera eher in der Lage erstklassige Fotos zu machen als die Wegwerfkamera, die man in jeder Drogerie hinterher geschmissen bekommt – aber nur mit der richtigen Bedienung kommen auch brauchbare Ergebnisse heraus. War schon vor Jahrzehnten so und sollte eigentlich auch noch in naher Zukunft so bleiben. Da hilft dann auch der 42. Instagram-Filter nur bedingt.

Eigentlich deswegen, weil mit Arsenal nun ein Gadget die Welt erblicken soll, dass zumindest in der Theorie extrem abgefahren klingt. Denn hinter Arsenal verbirgt sich nicht nur ein Fußballverein in England, sondern ein hoch intelligenter Kamera-Assistent.

Kopf hinter dem Projekt ist Ryan Stout, der sich bereits IT-technisch mit künstlicher Intelligenz beschäftigt hat und seine Idee ist ein Gadget, dass man sich einfach auf die Kamera steckt und dann mittels KI für die aktuelle Foto-Situation die perfekte Kamera-Einstellung ermittelt. Gesteuert wird das ganze mit dem Smartphone, genau wie die Kamera anschließend selbst. Und wenn man das Ding schon in der Hand hat, gibt es auch gleich Sharing-Optionen für diverse soziale Netzwerke:

Das sieht schon ziemlich abgefahren aus und für aktuell 150$ ist dieses kleine Wunderwerk der Technik auch noch überaus erschwinglich. Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann hier nachschauen, ob und in wie weit seine Kamera unterstützt wird.

Mit aktuell 520.000 von geplanten 50.000 $$$ ist die Finanzierung schon mehr als gesichert. Wer auch unterstützen will, schaut direkt bei Kickstarter vorbei.

[via]

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. Blogbox-Startups (@BBStartups)

  2. netzlesen

  3. WIHEL (@wihelde)

  1. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. LangweileDich.net hat diesen Artikel auf twitter.com geteilt.

  3. Martin hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.