Benny, das Maskottchen der Chicago Bulls

Benny, das Maskottchen der Chicago Bulls

Ich hab mit Basketball eigentlich nichts am Hut. Das ständige hin und her Gerenne und dann auch noch den Ball in einen viel zu kleinen, aber dafür recht hohen Korb werfen – da hat doch keiner Bock drauf. Außerdem kommt ich da mit meinen 1,80 Metern nicht sonderlich weit, von der Kondition will ich gar nicht erst anfangen. Dann doch lieber nachmittags gemütlich Fußball vorm Fernseher schauen, ist mindestens genauso anstrengend.

Worauf ich allerdings ein bisschen neidisch bin, sind die . Genauer gesagt auf das der . Das wackelt nicht nur dämlich umher und winkt grenzdebil, sondern macht richtig Stimmung ist extrem unterhaltsam. Eigentlich genau so, wie man sich ein wünscht. Man könnte sagen: ich find es gut, dass da endlich jemand seine Arbeit so macht, wie man das von ihm verlangt. Oder anders ausgedrückt: alle anderen sollten sich mal eine Scheibe davon abschneiden.

Bin stark dafür, dass man sowas auch im Fußball einführt:

A montage of Chicago Bulls‘ mascot, , dancing, pranking players and messing with the crowd during the 2012-13 NBA season.

Drei Fragen: wie viel verdient man als Maskottchen? Wer steckt da überhaupt im Kostüm? Und schwitzt der nicht wie Sau?

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich