Martin
CGI aus der Hölle | Was is hier eigentlich los?
Home > Entertainment > Kino/TV > CGI aus der Hölle

CGI aus der Hölle

CGI aus der Hölle | Kino/TV | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Mittlerweile gibt es so gut wie keine Filme und auch größeren Serien, in denen kein CGI vorkommt – nachvollziehbar, stehen einem doch dank der ganzen Technik nahezu alle Möglichkeiten offen. Green-Screen aufgestellt und man kann wählen, ob die Handlung gerade in der Wüste von Nevada oder im Weltall positionieren will.

Wahrscheinlich spart es auch jede Menge Kosten, denkt da nur mal an die Szenen aus Herr der Ringe, als sich ganze Armeehorden auf der Leinwand tummelten.

Aber auch CGI hat mal klein angefangen und war bei Weitem nicht so ausgereift, wie es heute ist – oft merkt man ja gar nicht, was nun aus dem Computer kommt und was wirklich real ist.

Diane Bullock hat ein paar dieser mittlerweile Grausamkeiten zusammengetragen und in einem Mashup verarbeitet. Damals der neue, geile Scheiß, heute einfach nur noch gruselig:

In the ’90s, computer-driven special effects became available to studios — who didn’t quite know how to make them work.

Wobei ein paar Szenen ja dann doch noch ganz okay waren.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL ?? (@wihelde)

  2. Blogbox-Kurios (@BBKurios)

  3. WIHEL ?? (@wihelde)