Das Silvester-Feuerwerk in Sydney 2021 / 2022 - Was is hier eigentlich los

Das Silvester-Feuerwerk in Sydney 2021 / 2022

Das Silvester-Feuerwerk in Sydney 2021 / 2022 | Zeitgeschichte | Was is hier eigentlich los?

Etwas mehr als eine Woche ist das Jahr nun alt, somit ist das jetzt ein guter Zeitpunkt, um mal über zu reden. Von mir so festgelegt und nicht wirklich begründbar, aber wir sollten es tun.

Denn tatsächlich war dieses so ziemlich eines der egalsten, die ich je miterlebt hab. Als Kind bzw. Jugendlicher war das ja noch immer ein Ding, mit Feierei, Freunden und diesem Gefühl, dass nächstes Jahr ja doch irgendwie alles besser wird.

Der erste richtige Downer kam dann 2019, als klar war, dass wir den Jahreswechsel in Dänemark absagen mussten, weil die Zahlen einfach übertrieben scheiße waren und Dänemark gar die Grenzen dicht gemacht hat.

2020 war dann auch schon eher meh, aber mit der Aussicht auf Impfungen und damit einer besseren Lage quasi unter „naja gut, das eine Mal noch“ zu kategorisieren – auch nicht schön, aber eben auch nicht zu ändern. Und ja, wir waren alle ziemlich naiv, nicht nur was die Hoffnung in fähiges Personal in entscheidenden Positionen angeht, sondern auch was die allgemeine Intelligenz in weiten Teilen der Bevölkerung angeht.

Und dieses Jahr … hatte ich erstmalig so richtig das Gefühl, dass wir einfach nur auf 0 Uhr warten, kurz anstoßen und im Grunde eigentlich nur ins Bett wollen. Entscheidend kommt ja mittlerweile hinzu: Vieles ist untersagt und verboten, nur dranhalten, das scheint schwierig zu sein. Was ich niemanden verübeln kann, denn was bringen Regeln, wenn niemand sie kontrolliert bzw. Verstöße Konsequenzen nach sich ziehen? Ich kann und will jedenfalls nicht glauben, dass in deutschen Haushalten dermaßen viel Böllerkram noch aus den vergangenen Jahren übrig geblieben ist – das war teils schon sehr laut und vor allem für den Hund meiner Schwägerin alles andere als geil.

Überhaupt ist Feuerwerk einfach quatsch, zumindest im privaten Bereich. Das ist halt immer irgendwie billig, wenn auch teuer in der Anschaffung und kommt nach wie vor einem Abbrennen von Geld gleich. Sollte einfach jeder lassen, besonders die, die dann mit irgendwelchen „Freiheits“-Argumenten um die Ecke kommen. Fickt euch einfach ins Knie.

Feuerwerk, wenn überhaupt, macht nur Spaß, wenn es von Profis kommt. Die wissen, was sie tun und die entsprechend auch wirklich was Ansehnliches und Spektakuläres auf die Beine stellen können. Zum Beispiel so wie in Sydney beim letzten Jahreswechsel:

Das Silvester-Feuerwerk in Sydney 2021 / 2022 | Zeitgeschichte | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lieber da einfach zugucken statt beim Nachmachen kläglich zu scheitern. Meine Meinung.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

5 Kommentare

Kommentare

  1. Hallo Martin,

    was erdreistest du dich anderen vorschreiben zu wollen, wofür sie ihr Geld ausgeben sollen. Für die einen ist es Spaß und Freunde und in anderen Augen ist es Geldverschwendung. Es gibt sicher genug Leute, die deine Hobbys und Interessen als Geldverschwendung ansehen.

    Solch ein intolerantes Verhalten ist in der heutigen Zeit sicher nicht mehr zeitgemäß und angebracht – es sei denn du liebäugelst mit dem Autokratismus.
    #Lebenundlebenlassen

    1. “Für die einen ist es Spaß und Freunde” … dann vielleicht mal über die Freunde nachdenken?
      Aber ernsthaft, was erdreistest du dich, mit vorschreiben zu wollen, was und ob ich anderen vorschreiben darf? Merkste selber, ne?

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"