Martin
Die Morgenlatte - Keine einfache Sache | Was is hier eigentlich los?
Home > Kultur > Was gelernt > Die Morgenlatte – Keine einfache Sache

Die Morgenlatte – Keine einfache Sache

Die Morgenlatte - Keine einfache Sache | Was gelernt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Man hört es immer wieder: Als Frau hat man es nicht leicht. Aktuell geht eine Geschichte durchs Netz, bei der irgendein Chef seine Signatur mit einer Angestellten getauscht und so Erfahrungen in Sachen Sexismus und Ungleichbehandlung zwischen Mann und Frau gemacht hat. Traurige Geschichte, nicht nur weil es überraschend ist, sondern überhaupt vorkommt.

Aber auch als Mann ist das Leben kein Zuckerschlecken und das geht bereits direkt nach dem Aufstehen los – nämlich dann, wenn einem das primäre Geschlechtsorgan mit gestreckten Köpfchen begrüßt. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob das pure Freude vom vorherigen Traum ist oder weil die prall gefüllte Blase stetig auf die Prostata drückt – beim morgendlichen Klogang stört sowas einfach.

Ben von Ben’s Tips kennt das Problem und liefert in einer netten Infografik ein paar Lösungsansätze – die Alltagstauglichkeit hab ich allerdings noch nicht vollständig prüfen können. „The Tube“ klappt aber schon mal:

Die Morgenlatte - Keine einfache Sache | Was gelernt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Ben’s Tips

Ich sags ja immer wieder: das Leben ist eines der Härtesten.

[via]

Über Martin

Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.
Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

Webmentions

  1. hobscotch hat diesen Artikel auf twitter.com geliked.

  2. Mrs. X hat diesen Artikel auf twitter.com geliked.

  3. Line hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.