Martin
Du bist ein Gewinn! | Was is hier eigentlich los?
Home > sponsored Posts > Du bist ein Gewinn!
Werbung

Du bist ein Gewinn!

Du bist ein Gewinn! | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Eigentlich ist es immer sehr schade, dass „nur“ zu Weihnachten bzw. erst im Winter das soziale Miteinander immer besonders thematisiert wird – schließlich gibt es das ganze Jahr über Menschen und Organisationen, die die Hilfe und Unterstützung Freiwilliger brauchen.

Aber genauso wie die Geschenkeorgien und Shopping-Marathons gehört es eben auch dazu, dass die Menschen erst am Ende des Jahres darauf kommen, dass es nicht nur sie und ihre kleine Welt da draußen gibt, sondern Menschen, denen das Schicksal nicht ganz so zugetan war, wie einem selbst. Ich würde fast schon sagen: lieber so als gar nicht, wobei es natürlich immer besser ist, wenn man nicht erst an diesen wenigen Tagen daran denkt.

Immerhin, die Flüchtlingskrise hat wohl wie keine andere Zeit gezeigt, dass es durchaus jede Menge soziales und freiwilliges Engagement in Deutschland gibt – was mich persönlich enorm beeindruckt und auch überrascht hat. Nicht zuletzt ist dafür auch die Medienlandschaft verantwortlich, die dann doch viel mehr der negativen Schlagzeilen zeigt, als die guten Nachrichten, wenn sich viele Menschen zusammentun und dafür sorgen, dass Hilfsbedürftige nicht allein gelassen werden.

Ein Umstand, den auch die zu schätzen weiß und mit der Plattform Du bist ein Gewinn nun eine Bühne bieten möchte. Darauf zu finden sind nicht nur unfassbar viele Infos, wie jeder von uns sich sozial engagieren und helfend einbringen kann, sondern auch jede Menge Geschichten, von denen man vermutlich so noch nie gehört hat.

Drei Aktionen haben es mir dabei besonders angetan, nicht zuletzt weil sie unterschiedlicher Kaum sein könnten:

Elte – Ein Dorf lebt auf

Du bist ein Gewinn! | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Elte ist ein kleines Dorf, das zur Stadt Rheine in NRW gehört. 2200 Menschen leben dort und rein optisch ist es genau so, wie man sich ein Dorf vorstellt. Klein, schnuckelig, überall Fachwerkhäuser und jedes Jahr gibt es ein Schützenfest. Städter würden wohl sagen, dass das die pure Idylle ist.

Doch genau die trügt, denn jeder, der sich damit ein bisschen mehr beschäftigt hat, weiß auch: so ein Dorf hat immer mit dem Überleben zu kämpfen. Die Jugend möchte in die große, weite Welt oder zumindest in die Stadt ziehen, der Altersschnitt steigt, die Einwohner werden weniger und damit fangen die Probleme erst richtig an. Ärzte und Apotheken sehen keine wirtschaftliche Perspektive, der Handel irgendwann auch nicht mehr und so beginnt das Dorf in einen Kreislauf zu geraten, der am Ende dazu führt, dass das Dorf ausstirbt. Richtig bewusst wurde das den Eltern, als die Schule zu schließen drohte.

Doch das Dorf besann sich auf seine eigenen Stärken und gründete die Initiative Dorf.Land.Zukunft, bei der alle Einwohner dazu aufgefordert waren, sich selbst in das Leben und die Kultur des Dorfes einzubringen. Mit Erfolg: der Bus fährt nun zwei Mal stündlich in die nächstgrößere Stadt, es gibt wieder ein Lebensmittelgeschäft, es werden Kino-Abende in der dorfeigenen Kirche veranstaltet und insgesamt hat das Dorf und seine Einwohner wieder mehr zueinander gefunden.

Eine schöne, kleine Geschichte, die hoffentlich noch lange nicht vorbei ist – und genau rechtzeitig kam.

Mehr zum Projekt erfahrt ihr hier.

Tina Benz – Die gute Seele am Darmstädter Hauptbahnhof

Du bist ein Gewinn! | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Die Geschichte von Tina Benz ist vermutlich der klassische Fall, wenn man an soziales Engagement denkt. Tina arbeitete als Aushilfe bei einem Bäcker am Hauptbahnhof in Darmstadt. Neben Kunden sah sie dabei auch immer wieder Obdachlose am Bahnhof, die auf der Suche nach Essen waren, froren und schon dankbar dafür waren, wenn jemand ein offenes Ohr für sie hatte.

Tina Benz gehört nun allerdings zu den Menschen, die solche Schicksale nicht einfach ignorieren können und beschloss eines Tages, gemeinsam mit Freunden, Decken und warme Klamotten zu verteilen. Eigentlich wollten sie das in der ganzen Stadt tun, sind aber nicht über den Hauptbahnhof hinaus gekommen – ratzfatz waren die Sachen verteilt. Und es dauert nicht lang, bis sie jemand fragte, ob sie am nächsten Sonntag wiederkommen würde.

Mittlerweile verteilen Tina und ihre Helfer nicht mehr nur Klamotten, sondern auch Hygieneartikel, Hundefutter, warmes Essen und natürlich jede Menge Zeit an die, die am ärmsten und einsamsten sind. Die Organisation läuft dabei ganz simpel über die Facebook-Gruppe Obdachlosen und Bedürftigen helfen in Darmstadt.

Was ich hier noch besonders bezeichnend finde: da es sich hier nicht wirklich um eine Organisation im klassischen Sinne handelt, kann die Fernsehlotterie nicht konkret unterstützen – bietet mit Du bist ein Gewinn aber dennoch eine Plattform und somit Aufmerksamkeit Tina und ihre Helfer.

Mehr zum Projekt erfahrt ihr hier.

Youth-Life-Line – Rettungsleine für Jugendliche

Du bist ein Gewinn! | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Das Projekt, was mich persönlich am meisten angesprochen hat, ist allerdings die Online-Beratung Youth-Life-Line. Denn die richtet sich an Jugendliche speziell in der Pubertät, die sowohl familiäre Probleme haben als auch im Freundeskreis und in dieser Situation keinen Ausweg sehen und einfach nicht mehr weiter wissen. Suizidgedanken spielen dabei leider viel zu oft eine Rolle.

Das Wunderbare an der Online-Beratung: hier sitzen nicht einfach nur ausgebildete Psychologen vor dem Rechner und geben die typischen Erwachsenen-Ratschläge – hier sind es Jugendliche, die zunächst den Kontakt mit den Hilfesuchenden aufnehmen. Man begegnet sich also direkt auf Augenhöhe und dank dem Kanal auch noch mit einer gewissen Anonymität.

Erzählt wird hier unter anderem die Geschichte von Mimi (Name geändert), die in der Schule gemobbt wird, zu Hause gibt es zwischen den Eltern nur noch Streit und die unter der Einsamkeit leidet. Auch Mimi hat sich bereits Gedanken über einen Suizid gemacht, sogar schon fast einen konkreten Plan.

Dank der Hilfe, Ausdauer und Zeit, die sie von ihrer Beraterin bekommen hat, konnte aber genau das verhindert werden. Ich kann es nur vermuten, glaube aber, dass gerade solche Projekte wie Youth-Life-Line viel mehr benötigt werden und viel zu rar gesät sind. Wir alle wissen zwar, wie ätzend die Pubertät sein kann, vergessen aber viel zu schnell, wie schwierig es für manche wirklich ist.

Mit Suizid hab ich mich zwar nie selbst beschäftigt – dafür bin ich dann doch zu rational unterwegs – aber auch meine Pubertät war kein Zuckerschlecken. Und im Nachhinein glaub ich, dass mit so einer Unterstützung manches vielleicht doch ein bisschen anders und leichter geworden wäre. Hätte ich mir zumindest in meinem damaligen Alter sehr gewünscht.

Mehr zum Projekt erfahrt ihr hier.

Du bist ein Gewinn! | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Es wirkt natürlich ein bisschen ambivalent, dass eine Lotterie so auf Solidarität und Miteinander macht. Tatsächlich müssen sich ein Glücksspiel und soziales Engagement nicht automatisch ausschließen. Und an sich find ich den eingeschlagenen Weg sogar ziemlich raffiniert: die Leute geben einfach viel eher freiwillig Geld, wenn die Chance auf einen eigenen Gewinn besteht – gleichzeitig macht es natürlich die finanzielle Unterstützung für die ganzen Projekte deutlich einfacher. Und wenn wir mal ehrlich sind: 10€ im Monat tut den Wenigsten weh, können aber an anderer Stelle viel bewirken.

Schaut euch am besten selbst mal auf du-bist-ein-gewinn.de um, lest euch in die Projekte rein und entscheidet selbst, ob ihr ein Teil davon werden wollt. Vollkommen egal ob nun finanziell oder mit eurer eigenen Zeit und Kraft – jede Hilfe ist gern genommen.

[mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Fernsehlotterie]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Über Martin

Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.
Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL ?? (@wihelde)

  2. Blogbox-Gesundheit (@BBGesundheit)

  3. Blogbox Fashion (@BLBO_Fashion)

  4. Blogbox-Kurios (@BBKurios)

  5. @Fernsehlotterie