Ein Camper aus einem Krankenwagen gebaut - Was is hier eigentlich los

Ein Camper aus einem Krankenwagen gebaut

Ein Camper aus einem Krankenwagen gebaut | Handwerk | Was is hier eigentlich los?

Mit Beginn der Pandemie hat sich auch das Reiseverhalten stark geändert (und auch wieder zurück, wie man an den aktuellen Nachrichten sehen kann – doof halt nur, dass das nicht für die Entwicklung der Mitarbeiterströme gilt): Statt wild durch die Weltgeschichte zu reisen, waren die Grenzen plötzlich dicht und man musste sich auf das Besinnen, was man mehr oder minder vor der Haustür hatte.

Was ja durchaus schön sein kann, wenn man die Ansprüche ein bisschen runter schraubt oder sich einfach mal für Neues öffnet. Muss ja nicht immer Ballermann, man kann sich schließlich überall daneben benehmen.

Und wie das eben bei veränderten (Welt)Situationen ist, es gibt nicht nur Verlierer, sondern auch Gewinner. Dazu haben anfänglich sicherlich auch Verleiher von Campern und en gehört, keine Ahnung, ob sich das mittlerweile wieder gedreht hat – nicht, weil man wieder deutlich mehr reisen kann, sondern weil die Leute auch wie verrückt angefangen haben, eigene Camper zu bauen.

So auch meine Schwägerin nebst damaligen Freund, daher kann ich auch ein bisschen besser erahnen, wie viel Aufwand das am Ende ist, vor allem wenn man das alles einigermaßen vernünftig haben will. Sagt einem nämlich auch keiner, wenn es am Ende wieder irgendwelche hochpolierten Roomtours gibt und alle freudig in die Kamera strahlen – da steckt richtig viel Arbeit und vor allem auch Geld drin.

So vermutlich auch bei Domingorides, der aber auch regelrecht geklotzt statt gekleckert hat. Das geht schon damit los, dass er für seinen Camper einen ausrangierten Krankenwagen verwendet hat, was einfach super sinnvoll ist, weil allein schon das Platzverhältnis ganz anders ist.

Und er hat halt auch tatsächlich nicht bei der Qualität gespart, was dann eben zu Lasten der Zeit ging – 2,5 Jahre Arbeit stecken da drin, die sich offenbar aber sehr gelohnt haben:

Ein Camper aus einem Krankenwagen gebaut | Handwerk | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Camper aus einem Krankenwagen gebaut | Handwerk | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Spannend wäre tatsächlich aber auch, was das am Ende insgesamt gekostet hat.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"