Martin
Ein Flipper für Zwei | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ein Flipper für Zwei

Ich konnt mich nie wirklich für Flipper begeistern – nicht mal für die zwei Wochen, in denen mein Vater mir jegliche Spiele auf dem Computer untersagt hat. Minesweeper hab ich damals nicht kapiert, da blieb nur Flipper, aber mehr als 10 Minuten Spielspaß kamen eigentlich nie rum. Während andere sinnlos den Ball übers Brett getrieben und sämtliche Highscores geknackt haben, war mir meine Zeit dafür einfach zu schade – lieber hab ich meine Arme gezählt und darüber nachgedacht, was es noch alles für die kalte Fusion bräuchte.

Vielleicht war das Problem aber auch, dass man Flipper grundsätzlich nur alleine spielen kann. Zumindest bis jetzt, denn Cristiana Felgueiras hat sich einfach einen Flipper für zwei gebaut. Davon mal abgesehen, dass das schon ziemlich verrückt ist, überhaupt einen Flipper selbst zu bauen – die Idee find ich ein klein bisschen genial:

Mit etwas Geschick kann man natürlich auch alleine spielen.

[via]

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. Michael Ihlau hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.