Martin
Ein Mann ohne Arme baut Spielzeug für Kinder | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ein Mann ohne Arme baut Spielzeug für Kinder

Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie ein Leben sein muss, wenn man durch körperliche Behinderungen eingeschränkt ist – mir reicht da schon meine starke Kurzsichtigkeit und was damit alles einhergeht, wobei das nicht ansatzweise vergleichbar ist, wenn man zum Beispiel seit Geburt an keine Arme hat.

Auf der anderen Seite – und das klingt nun wirklich fies – kann man nichts vermissen, was man nicht kennt und sowieso muss man ja das beste aus der Situation machen. Ist leichter gesagt als getan, aber so spielt das Leben.

Geraldo Pereira lebt mit diesem Schicksal und hat seit Geburt keine Arme. Hält ihn aber nicht davon ab, trotzdem handwerklich (auch schon wieder bitterböse in diesem Zusammenhang) tätig zu werden und trotzdem Spielzeug für Kinder aus Holz zu basteln:

A man born without arms has made a living selling toy cars built with his FEET.

Due to a congenital abnormality Geraldo Pereira, 47, has no arms but refuses to let his disability stop him from working.

Using his toes to hold hammers, bang in nails, hold down pieces of wood while he saws, he can measures and cuts shapes to build trucks and cars for eager kids.

The skilled toymaker claims it takes only an hour to build a small car, while a large truck is done in two hours.

His creative flair has turned him into a local celebrity and he is often stopped for selfies and draws a crowd as he travels to cities selling his toys.

[via]

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)