Eine Pfannkuchen-Maschine aus Lego gebastelt - Was is hier eigentlich los

Eine Pfannkuchen-Maschine aus Lego gebastelt

Eine Pfannkuchen-Maschine aus Lego gebastelt | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Ich bin ja ein großer Fan von Automatisierung. Im Grunde gilt: Jeder Schritt oder jeder Kniff, der nicht manuell ausgeführt werden muss – gerade wenn es immer das Gleiche ist – ist toll. Weil er Zeit spart, zuverlässig funktioniert oder einfach nur weil man es kann. Und das treib ich gern auch mal auf die Spitze, wie mein erster Slackbot ganz gut beweist:

Das ist eigentlich mehr ein Script, dass jede Sekunde einmal angetriggert wird und prüft, ob ich in einem Zoom- oder Microsoft Teams-Call sitze. Ist das der Fall, wird mein Slack-Status geändert, die Notifications pausiert, meine Stream Lights werden angeschmissen, der Luftfilter ausgeschaltet und der Call kann beginnen. Es gab sogar mal eine Phase, da hab ich noch die Notifications vom Betriebssystem ausgeschaltet, damit der Call auch wirklich komplett störungsfrei stattfinden kann. Und natürlich ändert der auch den Status, wenn man Spotify oder Apple Music gerade laufen hat, denn warum nicht auch mal anderen zeigen, was man für einen fantastischen Musikgeschmack hat?

Da ich allerdings kein Entwickler bin, hab ich das alles in bash gemacht, was halt von Natur aus seine Limitierung hat, gleichzeitig muss man auch bei der Slack-API vorsichtig sein, damit man nicht in irgendwelche Rate-Limits reinrennt. Und naja, nicht jeder hat so ein Setup wie ich, was letztendlich bedeutet: Ich hab mich irgendwann aufs wesentliche zurück besonnen und einiges wieder ausgebaut. So ein bisschen Eigen-Kontrolle über diverse Geräte ist dann doch nicht verkehrt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Automatisierung fetzt, wenn man es nicht übertreibt und sie wirklich hilft. So auch beim Kochen, denn gerade da find ich das Kochen an sich ja schon eine generelle Zeitverschwendung, vor allem wenn das Essen des Gekochten so viel schneller geht als das Kochen selbst. Vom nachfolgenden Abwasch will ich gar nicht erst anfangen.

Daher find ich grundsätzlich schon großartig, was The Brick Wall nachfolgend gebastelt haben, denn da muss man so gut wie nichts mehr machen, wenn man essen will. Denn die Zubereitung macht die Maschine – aus gebaut – nämlich einfach alleine:

Eine Pfannkuchen-Maschine aus Lego gebastelt | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Um den Abwasch kommt man dennoch nicht herum.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

9 Kommentare

Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. michawen hat diesen Beitrag auf mastodon.wihel.de geteilt.
  2. Wilfried Klaebe hat diesen Beitrag auf mastodon.wihel.de geteilt.
  3. Wilfried Klaebe hat diesen Beitrag auf mastodon.wihel.de geliked.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"