Martin
Eine Tomaten-Nach-Farbe-Sortier-Maschine | Was is hier eigentlich los

Eine Tomaten-Nach-Farbe-Sortier-Maschine

Eine Tomaten-Nach-Farbe-Sortier-Maschine | Gadgets | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Bei allem Verständnisse für Flüchtlinge und das ganze Unheil in der großen weiten Welt, dass vor allem Menschen betrifft: warum spricht eigentlich niemand über Gemüse-Faschismus? Dass Bananen nur noch eine bestimmte Krümmung haben dürfen, die die EU erlaubt, ist dem einen ja vielleicht noch bekannt, aber wer weiß denn schon wirklich, was für Normen im stillen Kämmerlein für all das Obst und Gemüse, dass wir gern oder auch nicht gern essen, beschlossen wurden und von denen wir niemals etwas erfahren werden? Die womöglich noch geheimer sind als der Attentäter von Kennedy und das wahre Oberhaupt der Illuminaten.

Das neueste Oper: Tomaten. Und hier tritt der Rassismus ganz offen an den Tag, denn hier geht es tatsächlich nur um die Hautfarbe der Tomaten. Wer nicht klassisch rot ist, fliegt einfach raus - vollkommen egal, welchen sozialen Status die Tomate hat oder welchen Schulabschluss oder sonstige Fähigkeiten sie in ihrem bisherigen Leben erworben hat. Wer dem klassischen Tomaten-Weltbild nicht entspricht, muss weg - so einfach ist das. Und dafür hat die Gattung Mensch natürlich auch passende Maschinen erschaffen, die die ganze Prozedur schonungslos effizient erledigen. Der TomatoTek ist so eine Maschine:

The TomatoTek machine color sorts tomatoes by itself.

Auf der anderen Seite: wer hat denn schon Bock auf grüne oder gelbe Tomaten? Bäh!

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. netzlesen

Webmentions

  1. Andreas Hecht hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  2. Ilka Berger hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  3. Waldemar Heidi Leirich hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  4. Claudia Schwenke hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  5. Carsten Pütz hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  6. Martin Sroka hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  7. Alina Timm hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.