Eine Tüte Chips für die Nachwelt konserviert - Was is hier eigentlich los

Eine Tüte Chips für die Nachwelt konserviert

Eine Tüte Chips für die Nachwelt konserviert | Design/Kunst | Was is hier eigentlich los?

Von solchen Aktionen, bei denen Leute irgendwas in der Erde verbuddeln, damit spätere Generationen das wieder ausbuddeln und sich wundern können, was wir damals als „toll“ betrachtet haben, liest man immer wieder mal. Ich glaube, in Deutschland ist das noch nicht so verbreitet, aber in den Staaten wird das ganz gerne mal gemacht.

Ein wenig kann ich den Gedanken dahinter auch verstehen, aber ich bin da ehrlich: Das hat auch irgendwas von Müll verbuddeln. Und da muss ich immer an meine Heimat denken, denn wenn ich mal wieder zu meinen Eltern fahre, fahren wir auch immer an ein paar Hügeln vorbei, die nur entstanden sind, weil man da Müll reingestopft hat. Ist zwar mit Gras bewachsen und ist – abgesehen von dem künstlichen Charakter, den man sieht – nicht weiter optisch störend, aber so richtig geil für die Umwelt kann das vermutlich auch nicht sein.

Zumal mir nicht bekannt ist, dass mal jemand sowas wieder ausgebuddelt und dann total gefeiert hat, das ist dann doch eher Archäologen vorbehalten und was die finden, beruht auch mehr auf Zufall und ungewollter Verbuddelung als alles andere.

Ich hab aber auch nur bedingt Ahnung von Kunst und gerade Dinge, die über „Ich mal ein Bild, dass man sich aufhängen kann“ und irgendwelchen Skulpturen hinausgehen, werden von mir oft nicht verstanden. Außer es bewegt sich und zeichnet sich vor allem durch seine Mechanik aus. Mechanik ist geil, weils auch wieder was mit Physik und Wissen zu tun hat.

Daher ist auch das nachfolgende Video für mich vor allem faszinierend, weil der Kollege hier enormen Aufwand in sein Projekt steckt. Denn eigentlich verbuddelt der nur eine Tüte Flaming Hot Cheetos-Chips. Das aber in einer Art und Weise, das tatsächlich spätere Generationen das Ding genauso ausgraben können, wie er es eingebuddelt hat:

Eine Tüte Chips für die Nachwelt konserviert | Design/Kunst | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Fraglich natürlich, inwieweit hier Aufwand und Ertrag im Einklang stehen, aber vermutlich geht es auch weniger um die Chipstüte als um die Aktion an sich. Ich hab wirklich keine Ahnung von sowas …

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

Ein Kommentar

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"