Endlich: FFP 4 Masken - Was is hier eigentlich los

Endlich: FFP 4 Masken

Endlich: FFP 4 Masken Lustiges

Nach gut etwas mehr als einem Jahr scheinen auch wir Deutschen das Tragen von n endlich verstanden zu haben, zumindest reg ich mich beim Einkaufen deutlich weniger auf, als das noch vor gut 3 Monaten der Fall war. Vielleicht bin ich aber auch nur betriebsblind geworden, denn mit dem Abstand klappt das ja bis heute nicht und nach wie vor rotten sich die Dumpfdödel immer wieder für irgendwelche Demonstrationen zusammen – Kassel ist ja bekanntlich noch nicht allzu lange her.

Unverständlich, denn schließlich hat das n-Game auch bei uns erhebliche Fortschritte gemacht – mittlerweile gibt es ja unzählige viele in unterschiedlichsten Ausführungen, Formen und Farben. Und neuerdings sogar für Sackgesichter:

Endlich: FFP 4 Masken | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

[Update:] Da der Beitrag hier recht häufig vor allem durch Suchmaschinen aufgerufen wird: Es gibt natürlich keine FFP4-n und wenn es sie doch mal geben würde, hoffe ich, dass die nicht so aussehen wie auf dem Bild. Denn die steigende Zahl bedeutet ja eigentlich einen höheren Schutz und irgendwie wäre es doch ziemlich bescheuert, dass man sich, sofern man andere und sich selbst noch besser schützen will, einen Sack ins Gesicht klebt. Viel eher würde ich es begrüßen, dass all diejenigen, die auch nach mehr als zwei Jahren Pandemie einfach nicht gelernt haben, sich die scheiß über die Nase zu ziehen, zum Tragen dieser verdonnert werden. Damit man einfach direkt erkennt, wer ein Vollidiot und Sackgesicht im wahrsten Sinne des Wortes ist. Könnte sogar den einen oder anderen Lerneffekt haben.

Lange Rede, kurzer Sinn: Aktuell sind FFP3-n das Beste, was man ohne Probleme bekommen kann und ich empfehle einfach jedem, der gerade immer mal wieder mit größeren Menschengruppen zusammenkommt, das Geld zu investieren. Hab ich u.a. für Weihnachten und der jährlichen Reise zu meinen Eltern auch gemacht, gerade weil man ja nie weiß, wer da z.B. auf Raststätten so sein Unwesen treibt.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"