Martin
Gedankentüdelüt (98): Dann macht doch einfach das komplette Internet kaputt | Was is hier eigentlich los

Gedankentüdelüt (98): Dann macht doch einfach das komplette Internet kaputt

Gedankentüdelüt (98): Dann macht doch einfach das komplette Internet kaputt | Kolumne | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Der Gedanke beschlich mich schon seit ein paar Monaten, so langsam bekomm ich aber Gewissheit: im Kreis der Illuminaten muss es ein oder zwei Personen geben, die mit nichts anderem beschäftigt sind, als dass sie morgens aufstehen und sich nach dem Toilettengang überlegen, wie man das Internet noch ein bisschen mehr kaputt machen kann.

Den ersten Aufschlag haben sie mit der Einführung irgendwelcher hochintelligenter Algorithmen gemacht. Sie werden nicht müde zu erzählen, wie viel besser doch damit alles ist, schaut man sich aber die User an, die zumindest den Mund aufmachen, ist da keiner dabei, der Newsfeeds und/oder Streams algorithmusgesteuert befürwortet. Aber es ist ihre Spielwiese, wir müssen es hinnehmen – oder gehen. Bisher gehen die Wenigsten.

Gedankentüdelüt (98): Dann macht doch einfach das komplette Internet kaputt | Kolumne | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Der zweite Aufschlag kam mit dem Leistungsschutzrecht – Verlage haben versucht, von Google Geld zu verlangen. Dafür, dass Google ihnen Traffic zuschustert. Ich will Google nicht über den grünen Klee loben und das Aufbohren von Suchergebnissen, die einen Besuch der Webseite überflüssig machen, ist sicher nicht gerade förderlich für den einzelnen Webseitenbetreiber. Auch die Umstellung der Bildersuche hat nicht nur mich massig an Traffic gekostet – am Ende ist Google dennoch einer der größten Traffic-Lieferanten dieses Planeten. Dafür jemanden zusätzlich zur Kasse zu bitten ist nicht mal mehr Wahnsinn – das ist so ziemlich die bescheuertste Idee seit es Staubsauger für die Wüste gibt.

Dementsprechend war die Reaktion von Google auch logisch – man bereinigt die Suchergebnisse um die, die an die Kohle wollen, damit auch der letzte Depp verstanden hat, wer am längeren Hebel sitzt.

Gedankentüdelüt (98): Dann macht doch einfach das komplette Internet kaputt | Kolumne | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Der nun dritte Aufschlag kam mir gestern unter die Fittiche und wird hier bei t3n recht drastisch, aber vermutlich nicht weniger realistisch beschrieben.

Kostenpflichtige Links – wie viel muss man an Mitteln genommen haben, damit man auch nur ansatzweise auf so einen Gedanken kommt? Linksteuer? Datenbankabgleich bei jedem Upload?

WTF?

Es ist für mich unbegreiflich, wie man dermaßen das Internet nicht verstanden hat. Ja sicher, es wird sich nie durchsetzen und ist ohnehin eine Modeerscheinung – aber die hält sich mittlerweile ein paar Jahrzehnte und es gibt noch immer Menschen, die so unfassbar neben der Spur unterwegs sind, dass Teeren und Federn nicht ansatzweise eine Strafe wäre.

Allein die Idee der Datenbank, in die jeder Hans und Franz Ansprüche anmelden kann – wer nicht zuerst kommt, hat einfach Pech gehabt oder wie?

Gedankentüdelüt (98): Dann macht doch einfach das komplette Internet kaputt | Kolumne | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Die DSGVO hat es schon in Ansätzen geschafft, dass Europa in Teilen schlichtweg abgekapselt wurde, da muss man nur mal Instapaper besuchen. Klar, die DSGVO ist nicht grundsätzlich schlecht und Teufelszeug, lediglich bei der Differenzierung hat man es - wie so oft – einfach verbockt.

Aber mittlerweile steuert das alles in eine Richtung, die sich wohl am besten so beschreiben lässt: wie fahren gerade mit 30 km/h auf eine Wand zu, wir wissen, dass das Endergebnis alles andere als wünschenswert ist – aber statt dass jemand mal auf die Bremse tritt oder schlichtweg die Richtung wechselt, fahren wir einfach weiter. Bis es knallt.

Oder anders ausgedrückt: schaltet das Netz doch einfach ab. Geht am Ende schneller und kostengünstiger als derlei bekloppte Richtlinien zu erdenken und umzusetzen. Oder geht einfach sterben. Leise. Im Wald.

Gedankentüdelüt (98): Dann macht doch einfach das komplette Internet kaputt | Kolumne | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Nachtrag

Passend zum Thema auch dieses Video:

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. @wihelde

  2. Lesenswerte Links – Kalenderwoche 24 in 2018 - Ein Ostwestfale im Rheinland

  3. @wihelde

  4. Kleinigkeiten

  5. Martin

  6. Line

  7. Martin