Hühner und Enten mit Kameras ausgestattet – So sieht der Alltag aus - Was is hier eigentlich los

Hühner und Enten mit Kameras ausgestattet – So sieht der Alltag aus

Hühner und Enten mit Kameras ausgestattet – So sieht der Alltag aus | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Wann immer ich Tiersendungen mit meinen Eltern schauen musste, ging es oft auch darum, dass die Tiere eingefangen, mit Sendern und s ausgestattet und dann wieder freigelassen wurden. Und jedes Mal hab ich mich gefragt: Das ist doch nicht geil, oder?

Ich mein, allein dass man dann da irgendwelche Chips unter der Haut, Sender irgendwo an sich dran hängen und den Scheiß mit sich rumschleppen muss, nervt doch. Dazu kommt, dass man bei seinen Tier-Freunden dafür vermutlich maximal ausgelacht wird, weil man halt den Scheiß in / an sich hat und auch noch der Trottel ist, der sich hat fangen lassen.

Klar, Wissenschaft und so und bestimmt ist das total nützlich, wenn man weiß, wann sich die sizilianische Hochspringwühlmaus wann wo aufhält – aber mal so im Sinne der DSGVO gefragt: Was macht man dann mit den erhobenen Daten? Welche Schlüsse werden daraus gezogen, gerade auch langfristig? Das sind doch die Fragen, die man stellen muss.

Fragen, die vermutlich auch Morgan Gold nicht beantworten kann, bei ihm ist das aber auch weniger schlimm, denn der Farmer hat mit dem Auswildern von Tieren nicht wirklich was am Hut.

Dennoch wollte er wohl einfach mal wissen, was seine Hühner und eigentlich den ganzen Tag so treiben und hat sie daher mit kleinen s ausgestattet und einfach mal laufen lassen:

Hühner und Enten mit Kameras ausgestattet – So sieht der Alltag aus | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Hühner und Enten mit Kameras ausgestattet – So sieht der Alltag aus | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Apropos laufen: Ich komm auch mit beinahe 36 Jahren nicht darauf klar, wie albern eigentlich Laufenten aussehen …

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

3 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. ⛳ rebel hat diesen Beitrag auf mastodon.wihel.de geteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"