Martin
Knoten, die man immer gebrauchen kann | Was is hier eigentlich los

Knoten, die man immer gebrauchen kann

Knoten, die man immer gebrauchen kann | Was gelernt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Knoten kann man immer gebrauchen, besonders in Kopfhörer-Kabeln (die mittlerweile ja auch vom Aussterben bedroht sind – Danke, Apple und Co. für das teils sinnlose entfernen von irgendwelchen Buchsen. Ihr Mörder! Was machen wir denn jetzt die ganze U- und S-Bahn-Fahrt über, wenn wir nicht mehr die Knoten aus den Kabeln piepeln können?

Tatsächlich aber sind Knoten recht hilfreich, wer regelmäßig mit offenen Schnürsenkeln rumläuft, weiß ein Lied davon zu singen. Und auch sonst sind sie ein einfaches Mittel, die Haltung zu bewahren, wenn man doch nur wieder ein Seil zu Händen hat und irgendwas festbinden muss. Nervige Kollegen zum Beispiel, damit man sie auf dem Bürostuhl gefesselt die Treppe runterschubsen kann.

Scott Wadsworth zeigt 5 Knoten-Arten, die man immer gebrauchen kann:

If you master these knots, you will be a true hero next time you have a rope in hand. Practice!

Ist ja auch eine schöne Beschäftigung, wenn das Internet mal wieder ausfällt oder?

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)